Presse und Berichte

Ob im Interview mit Wirtschaftsjournalisten, mit Fach- und Gastbeiträgen in unterschiedlichen Medien oder mit meiner Kolumne im Wirtschaftsteil des Südkurier, der relevantesten Regionalzeitung für Bodensee, Hochrhein und Schwarzwald – Mein Expertenwissen und meine internationale Erfahrung bringe ich hier in unsere gesellschaftliche Diskussion ein.

Quelle: Amazon / Foto: Tobias Koch

Amazon — 26.09.2019

Amazon Academy on InnovationAmazon Academy on Innovation

Amazon richtete seine exklusive Konferenz zum Thema „Innovation through Diversity" dieses Jahr mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Einstein Center in Berlin aus. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, die gesellschaftspolitischen Leitplanken zur Innovationsfähigkeit weiterzuentwickeln: Vielfalt als Treiber für Innovation, das war das Thema der diesjährigen Ausgabe. Guido H. Baltes unterstützte die Veranstaltung als Innovationexperte in der Paneldiskussion „Menschen & Daten - Wieso es uns an Vielfalt mangelt".


Quelle: EURONICS — 24.06.2019

EURONICS Summer Convention Mallorca

Im Juni versammelte die Verbundgruppe EURONICS seine Mitglieder und Industriepartner zum traditionellen Branchentreff auf Mallorca. Ein attraktives Tagungsprogramm, Möglichkeiten zum Networking und eine sommerliche Atmosphäre bildeten den Rahmen für einen intensiven Austausch.
In 2019 stand ein runder Geburtstag an: EURONICS punktet bereits seit 50 Jahren mit Servicekompetenz, attraktiver Preisgestaltung und Produktvielfalt. Zu diesem Jubiläum stellte Guido H. Baltes in seiner Keynote und in Paneldiskussionen dar, wie sich EURONICS im Kontext der aktuellen Herausforderungen und der Transformation im Handel zukunftsgerichtet aufstellen kann.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 17.05.2019

Hack&Harvest Hackathon im zukünftigen Innovationsareal Konstanz

Hier trifft Neugier auf Erfahrung: In Konstanz entsteht ein neues Innovationsareal, das künftig den Nukleus für Innovation und Kreativität in der Stadt zum See bildet. Am Hack&Harvest Hackathon in diesem neuen Innovationsareal stellte sich die von Guido Baltes mitinitiierte Initiative „Unternehmer für Gründer" erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vor. Mehr als 100 Teilnehmer folgten dem Ruf nach Konstanz und erlebten 36 intensive, verrückte und innovative Stunden.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 28.04.2019

Gründerzeit in Konstanz - Unternehmer engagieren sich

Die neu formierte Initiative „Unternehmer für Gründer" engagiert sich für den Wirtschaftsstandort Konstanz: Gute Gründungsideen sollen nicht nur in Berlin, Hamburg oder München eine Chance erhalten. Sondern auch dort, wo das Leben mindestens so lebenswert ist und wo die Hochschulen Jahr für Jahr großartige Talente hervorbringen. Im Interview erklärt der Mit-Gründer der Initiative, Prof. Dr. Guido Baltes aber auch: Die Konkurrenz der Standorte ist hart. Wer bestehen will, muss sich verändern.


ProSiebenSat.1 PULS 4 — 09.04.2019

Internationales Digitalfestival 4GAMECHANGERS

Das 4GAMECHANGERS Festival ist eine Plattform für Influencer, Rebellen, Visionäre und Gamechangers. Es hat sich In den letzten Jahren zu DEM innovativen Digitalfestival entwickelt - eine Mischung aus Fachkonferenz, Innovations- & Entertainmentcourt im Herzen Europas in Wien. 300 Größen aus Industrie, Technik, Wirtschaft, Kunst und Kultur, sowie Querdenker und Futuristen begeistern und inspirieren mehr als 12000 Gamechangers. Guido H. Baltes diskutierte zusammen mit Georg Kapsch (CEO Kapsch AG), Sandra Stromberger (Industry meets Maker), Frank Melzer (CTO Festo), Peter Mitterbauer (CEO Miba AG), Peter Umundum (Vorstand Österreichische Post) und Sabine Herlitschka (CEO Infineon Austria) im Panel „Industrie 4.0" zu der Frage, wie die heute erfolgreiche Industrielandschaft in Mitteleuropa einen guten Weg in die digitale Transformation der Industrie 4.0 finden kann.


Quelle: cyberLAGO

cyberLAGO — 28.11.2018

Digitalisierung als Chance – (M)ein digitales Geschäftsmodell?

Die Digitalisierung bietet auch kleinen und mittleren Unternehmen zahlreiche Chancen. Wie genau funktioniert die Entwicklung eines digitalen Geschäftsmodells? Antworten darauf liefert diese Veranstaltung der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis und des digitalen Kompetenznetzwerks cyberLAGO. Nach einem Impulsvortrag "Alles digital - was nun?" von Prof. Der.-Ing. Guido H. Baltes werden erfolgreiche Praxisbeispiele von ZF Friedrichshafen und Winterhalter Gastronom vorgestellt.


Netzwerk Südbaden — 27.11.2018

Keynote beim wvib Innovationstag

Der wvib-Innovationstag will auch in diesem Jahr wieder Impulse setzen, um Unternehmern Anregungen und Ideen mitzugeben und sie an den Erfahrungen anderer Unternehmen teilhaben zu lassen. Der Innovationstag findet dieses Jahr in Kooperation mit dem BadenCampus in Breisach statt. Der BadenCampus unterstützt Startups bei ihren ersten Gehversuchen und gleichzeitig etablierte Unternehmen bei der Innovationsentwicklung. Er passt so ideal zur diesjährigen Ausrichtung. Eröffnen wird den Tag Prof. Dr. Guido Baltes in seiner Keynote „Silicon Valley oder Schwarzwald?".


Quelle: SMP Dialog

Strategic Management Perspectives — 22.11.2018

Zum 12ten Mal in München: Top-Management Dialog SMP 

Der jährlichen Top-Management-Dialog Strategic Management Perspectives wurde auch 2018 wieder in München ausgerichtet. Etwa 75 Geschäftsführer, Vorstände und Führungspersönlichkeiten kamen in der Galerie Walter Storms, inmitten zeitgenössischer Kunst zum unternehmensübergreifenden Erfahrungsaustausch zusammen. Die Impulse erstklassiger Referenten wie Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx, CyberSecurity Director Dr. Michael von der Horst von Cisco und der Vorsitzenden der Geschäftsführung Microsoft Deutschland, Sabine Bendiek zeichneten einen differenzierter Blick auf die Zukunft der Digitalisierung und regten eine intensive Diskussion der Gäste bis in den späten Abend an.


Quelle: HTAI

Technologieland Hessen — 15.11.2018

2. Hessischer Innovationskongress "Alles bleibt neu"

Neu, mutig, offen: Impulse für die Innovationskultur in Hessen. der 2te Hessische Innovationskongress im historische Palmengarten Gesellschaftshaus in Frankfurt stand ganz im Zeichen der Zukunft: Hier trafen sich Interessierte aus Start-ups sowie mittelständischen und großen Unternehmen für den persönlichen Austausch über Digitalisierung und technologischen Wandel. Die Veranstaltung lockte rund 1.300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Mit einer Keynote zur Eröffnung und der Gesamtmoderation des Events führte Guido H. Baltes durch den Tag.


Quelle: semester

semester — 01.10.2018

Das Beste aus zwei Welten

Zum ersten Mal überhaupt fand die »ICE / IEEE ITMC International Conference
on Engineering, Technology and Innovation«
, die größte europäische Technologiemanagementkonferenz in Baden-Württemberg statt. Prof. Dr.-Ing. Guido H. Baltes hat sie ins Ländle geholt. Mehr als 400 Teilnehmer aus 42 Ländern diskutierten 3 Tage lang in Stuttgart zum Leitthema der Konferenz: Era of connectedness - The future of Technology, Engineering & Innovation in a digital society


HTWG Konstanz — 01.10.2018

Fünf auf einen Streich - Technologiemanagement Konferenz öffnet Tor zur Welt

Prof. Dr. Guido H. Baltes richtete zusammen mit Marc König, CEO bwcon Research, die internationale ICE/IEEE ITMC Konferenz in Stuttgart aus. Mehr als 400 Gäste aus 42 Ländern folgten dem Ruf nach Stuttgart zur Teilnahme an der größten europäischen Technologiemanagementkonferenz. Innovation, Internationalität, Interdisziplinarität und Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft – ein beispielhafter Erfolg für die Strategie der Hochschule Konstanz.


Bodensee Summit — 21.09.2018

Innovationskonferenz für den Mittelstand

Die Digitalisierung gilt als eine der tiefgreifendsten Veränderung der vergangenen Jahrzehnte, nicht nur für technologische Aspekte, sondern insbesondere auch für gesellschaftliche Veränderungen. Allerdings laufen insbesondere kleine und mittlere Unternehmen Gefahr, bei der digitalen Transformation abgehängt zu werden. Der BODENSEE SUMMIT adressiert genau diese Herausforderung der digitalen Transformation kleiner und mittlerer Unternehmen. „Unser Ziel ist, dass jeder Teilnehmer direkt umsetzbare Handlungsmöglichkeiten für sein Unternehmen mitnimmt und mit einer Vielzahl an neuen Kontakten die Konferenz zufrieden verlässt", sagt Prof. Dr.-Ing. Guido H. Baltes.


INGENIEURSPIEGEL — 15.08.2018

Alles digital – was nun?

Mit der digitalen Transformation, der dafür erforderlichen Beidhändigkeit bei der Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen und der notwendigen Veränderungsintelligenz im Management befasst sich dieser Fachbeitrag für den Ingenieurspiegel, einem Fachmagazin für Ingenieure vor allem aus dem Maschinenbau. Der Artikel bescheibt praxisnah und anschaulich wesentliche Aspekte, die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendig sind.


Quelle: return Magazin
© robyvannucci / Getty Images / iStock

return Magazin — 01.08.2018

Beidhändig gestalten

Die Zeitschrift return - Magazin für Transformation und Turnaround gibt Orientierung in Veränderungsprozessen und bietet Unternehmen strategische Instrumente. In der vierten Ausgabe 2018 erläutert Guido Baltes anhand von Praxisbeispielen, wie sich Unternehmen mit alternativen Managementmethoden und Ambidextrie den Herausforderungen der digitalen Transformation stellen. Er plädiert in dem Beitrag für mehr Veränderungsintelligenz in der Unternehmensführung, denn klassische Management- und Führungsmethoden reichten nicht mehr aus, um dem Umbruch durch die Digitalisierung zu begegnen.


Energiemarkt — 21.06.2018

Digitalisierung – ein Phänomen

Der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH) fokussiert auf dem diesjährigen Verbandstag ganz auf das Thema Digitalisierung – geht das? Ja, und es wurde sogar eine vielseitige und interessante Veranstaltung in Überlingen am Bodensee. Mit einer Keynote zum Thema zeigte Guido H. Baltes zum einen die Rolle der Digitalisierung als tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandel und zum anderen ebenso konkrete wie praktische Vorschläge für die tägliche Arbeit der Unternehmen im Umgang mit diesem Wandel auf.


Wirtschaftsgilde — 17.06.2018

Vernetzte Gesellschaft - Visionen für neue Lebensqualität

Digitale Vernetzung verspricht Lösungen für viele gesellschaftliche Schlüsselprobleme. Es entsteht die Vision einer klimaneutralen, ressourcenschonenden, teilhabeorientierten Gesellschaft. Wie aber kann digitale Vernetzung mit den Werten gesellschaftlicher Freiheit, Gerechtigkeit, Solidarität und den grundlegenden Persönlichkeitsrechten in Einklang gebracht werden, damit sie zu einer neuen Lebensqualität beiträgt? Antworten auf diese Herausforderung wurden bei der Jahrestagung der Wirtschaftsgilde in der ev. Akademie Bad Boll gesucht.


Stadt Titisee-Neustadt — 14.06.2018

Unternehmertreff: Mit Veränderungsintelligenz den Wandel erfolgreich gestalten

Veränderungsintelligenz und die Fähigkeit, agil und innovativ den digitalen Wandel in Unternehmen zu leisten, ist das Thema des 1. Unternehmertreffs 2018 in Titisee-Neustadt. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Titisee-Neustadt setzt dabei auf die Expertise von Guido H. Baltes und Antje Freyth, geschäftsführende Gesellschafterin der Veränderungsintelligenz GmbH. In seinem Impulsvortrag stellt Guido H. Baltes Methoden und Tools vor, mit denen sich Geschäftsmodelle und die Organisation anpassen lassen, sowie eine Führungsmethodik, um Mitarbeiter für die nötigen Veränderungen zu stärken.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 06.06.2018

Der erste räumt das Feld ab – Interview im Südkurier

Staat und Gesellschaft versagen aktuell noch darin, die Umbrüche der Digitalisierung in die richtigen Bahnen zu lenken, sagt Guido Baltes in einem Interview mit dem Südkurier. Die Wirtschaft gerate ins Hintertreffen, Gewinner seien Tech-Konzerne aus Übersee wenn die Politik nicht Regeln für deren Geschäftsmodelle entwickle. Das Interview erscheint im Vorfeld der größten europäischen Technologiemanagement-Konferenz, die in diesem Jahr durch Guido Baltes als Direktor des IST Institut in Kooperation mit bwcon in Stuttgart und damit erstmals in Baden-Württemberg ausrichtet wird.


Quelle: seehas

seehas Magazin — 01.06.2018

Eine große Aufgabe und Chance für die Hochschule

Die größte europäische Technologiemanagementkonferenz, die International Conference on Engineering, Technology and Innovation, findet erstmals in Baden-Württemberg statt. Hinter der erfolgreichen Bewerbung für die viertägige Konferenz mit mehr als 400 Teilnehmern stehen das IST Institut und bwcon. Die Schwerpunkte der Tagung liegen auf dem Technologietransfer und der Kommerzialisierung von Innovationen. Redner sind u.a. die Forschungs-Chefs von Thyssen-Krupp, Daimler und Trumpf. Den Vorsitz der Konferenz haben Guido H. Baltes und Marc König von bwcon inne.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 18.05.2018

Europas größter Technologiemanagement-Konferenz erstmals in Baden-Württemberg

Das IST Institut und sein Direktor, Guido H. Baltes richten im Juni 2018 in Stuttgart die „24th International Conference on Engineering, Technology and Innovation", die ICE / IEEE ITMC aus. Co-Partner bei diesem anspruchsvollen Projekt ist das Technologie-Netzwerk Baden-Württemberg Connected (bwcon). Treibende Kraft der erfolgreichen Bewerbung für die Ausrichtung dieser größten europäische Technologiemanagement-Konferenz mit über 400 Teilnehmern aus mehr als 40 Ländern war Guido Baltes und Marc König, ein Doktorand des IST Institut, der als Geschäftsführer die bwcon Research gGmbH leitet. Die diesjährige 24te ICE Konferenz stellte unter dem Motto „The era of connectedness" technische, wirtschaftliche und soziale Aspekte der Innovation im digitalen Zeitalter in den Fokus.


HORVÁTH DIRECTIONS — 15.05.2018

Beidhändig zum Erfolg

In einem Gastbeitrag für das Kundenmagazin der Unternehmensberatung Horváth & Partners, Horváth Directions, erläutert Guido Baltes die Herausforderungen der digitalen Transformation für Unternehmen. Kernaussage: Nur mit alternativen Managementmethoden als Ergänzung zur bestehenden Praxis können Unternehmen ihr Kerngeschäft mit neuen Technologien weiterentwickeln und gleichzeitig eine Kultur der agilen Innovation etablieren.


Singer Wochenblatt — 29.04.2018

Die Politik muss die Digitalisierung steuern

„Auf ein Wort" ist ein Talkformat des Singener Wochenblatts, bei dem Prominente aus der Bodenseeregion über Themen diskutieren, die die Menschen bewegen und verändern. Beim Thema „Digitalisierung – Fluch oder Segen?" war die Expertise von Guido H. Baltes gefragt. Mit vielen anschaulichen Beispielen erläuterte er vor zahlreichen Zuhörern, mit welcher Geschwindigkeit die Digitalisierung unser Leben durchdrungen hat und wie schwer sich die Politik tut, mit der Digitalisierung Schritt zu halten und sie zu steuern.


Quelle: Atreus

ATREUS — 12.04.2018

Mit Mut Wachstum vorantreiben

„Never change a running system" oder „Never trust success"? Wie es Unternehmen schaffen, „beidhändig" zu agieren, wie und wo neue Geschäftsmodelle entstehen – und was das für die Organisation und das Führungsverhalten bedeutet, darüber diskutieren Innovationsexperten aus Wirtschaft und Forschung bei einer A·lounge des Marktführers für Interim Management, Atreus. Der Expertenrunde in München gehört auch Guido H. Baltes an. Er appelliert an die Unternehmen, auf Corporate Entrepreneure zu setzen.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 06.04.2018

Von Vögeln und Fahrrädern

In seiner Wirtschaftskolumne für den SÜDKURIER plädiert Guido H. Baltes sehr anschaulich dafür, bestehende Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln und in neue, digitale Geschäftsmodelle zu investieren. Nur so kann den Unternehmen der Spagat zwischen Gegenwart und Zukunft gelingen. Guido H. Baltes schreibt als Innovations- und Digitalisierungsexperte regelmäßig zu verschiedenen Themen im Wirtschaftsteil der Regionalzeitung am Bodensee.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 09.03.2018

Der Kluge verlässt die Party

In einer Analyse für den SÜDKURIER in Konstanz setzt sich Guido H. Baltes mit dem Dieselfahrverbot und der Nachrüstung von Dieselfahrzeugen auseinander. Anschaulich verweist er auf Parallelelen aus der vorvergangenen Jahrhundertwende, als sich der führende Pferdekutschenhersteller der USA innerhalb kurzer Zeit zum bedeutendsten Automobilhersteller wandelt. Baltes Appell an die Politik: Um im internationalen Wettbewerb zu bestehen, muss sie die Automobilhersteller zu mehr Investitionen in die Elektromobilität zu bewegen. Baltes schreibt regelmäßig im Wirtschaftsteil des SÜDKURIERs.


Quelle: Standort38

BS Energy — 27.02.2018

Flexibel, kreativ, elektromobil

In den Energietalks des Braunschweiger Gas- und Stromanbieters BS Energy diskutieren Wissenschaftler und Wirtschaftsvertreter über Innovation und Digitalisierung. Thema des vierten Energietalks ist die Elektromobilität. Guido H. Baltes eröffnet das Programm mit einem Appell zu mehr Kreativität und Flexibilität in den Unternehmen, um auf die immer schneller kommenden Veränderungen reagieren zu können. Auch in der abschließenden Diskussionsrunde ist er als Innovations- und Digitalisierungsexperte gefragt.


Quelle: DTIM

DTIM — 19.02.2018

Vortrag beim größten deutschsprachigen Industrie-Event zu Innovation

Disruptive Technologies & Innovation Foresight Minds, DTIM, ist das größte deutschsprachige Industrie-Event zum Thema Innovation und Innovationsstrategien. Dort diskutieren über 200 Innovations- und R&D Manager aus dem deutschsprachigen Raum den Umgang mit Innovationsdruck und die Herausforderungen digitaler Technologien im klassischen produzierenden Gewerbe. Als Auftaktredner des ersten Tages erklärt Guido H. Baltes, wie Unternehmen Strategische Innovation erfolgreich umsetzen können und wie die Disruption von innen gelingt.


manager lounge — 17.01.2018

Vortrag zur strategischen Transformation beim Businessclub des manager magazins

Damit die digitale Transformation mit eingebetteten Unternehmerteams gelingt, müssen Führungskräfte eine höhere Komplexität bewältigen. Wie dies gelingen kann, das erläutert Guido H. Baltes auf Einladung der manager lounge in München zahlreichen Führungskräften aus dem Großraum München. Die manager lounge des manager magazins ist der exklusive Businessclub für deutschsprachige Führungskräfte weltweit.


Wirtschaft im Südwesten — 16.01.2018

Überraschende Perspektiven

Das Talkformat „Überraschende Perspektiven", eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von IHK und Südkurier nahm einen fulminanten Auftakt in das neue Jahr 2018: Zum Thema Digitalisierung interviewte Chefredakteur Jörg-Peter Rau den Direktor des IST Innovationsinstituts, Professor Dr.-Ing. Guido H. Baltes, eine Koryphäe auf diesem Gebiet. Rund 120 Gästen folgten kurzweilige zwei Stunden teils stehend dem Zwiegespräch der beiden. Ob es um empathiefähige Roboter oder digitale Selbstverständlichkeiten in der Bildung ging, immer trafen Aspekte der Risiken und die der Chancen aufeinander. Im Ergebnis wurde deutlich, dass das Thema keine Modeerscheinung, sondern ein unaufhaltbarer Prozess ist, der die Gesellschaft verändern wird.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 11.01.2018

Mut für den Wandel

„Überraschende Perspektiven" heißt eine Reihe von Gesprächsabenden zu gesellschaftlich bedeutsamen Themen, die die Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee und das SÜDKURIER Medienhaus organisieren. Das Thema für 2018: Digitalisierung. Erster Redner am 16. Januar ist der Digitalisierungs- und Transformationsexperte Guido H. Baltes. Im Vorfeld der Auftaktveranstaltung erscheint im SÜDKURIER ein ausführlicher Beitrag von Lokalchef Jörg-Peter Rau, in dem Baltes Mut macht für den Wandel und erklärt, warum die nächsten Jahre so entscheidend sind.


ev. Akademie Bad Boll — 14.12.2017

Paneldiskussion zur Gründungskultur: Deutschland versus USA

Eines der bedeutenden wirtschaftspolitischen Ziele der baden-württembergischen Landesregierung ist, Baden-Württemberg zum dynamischsten Gründerland in Europa zu machen. Ziel der 5. ifex-Tagung in Bad Boll ist es, dass sich die Projekt- und Kooperationspartner austauschen und zu aktuellen Entwicklungen auf Landes- und Bundesebene informiert werden. In einer Panel-Diskussion erörtert Guido H. Baltes Aspekte der „Gründungskultur und -politik in den USA und Kanada". Insbesondere die Frage, welche Punkte und in welcher Form Baden-Württemberg von der amerikanischen Gründerkultur und -politik lernen kann, ist zentraler Bestandteil der Debatte.


Gründertag Bodensee — 30.11.2017

Keynote "The German Way of Innovation"

Ziel des Gründertags Bodensee ist es, die Lust auf Gründung und Selbständigkeit zu wecken. Das Gründernetzwerk Konstanz bietet dazu am 27. November den Start-up BW Elevator Pitch an, lässt Gründer über ihre Erfahrungen sprechen und informiert über Fördermöglichkeiten. Guido Baltes eröffnet den Gründertag mit seiner Keynote „The German Way – warum Innovation bei uns anders als in den USA funktioniert". Er bringt dort seine Expertise als Mentor im Berkeley Startup Bootcamp und erfolgreicher Gründer ein sowie seine Erfahrungen aus dem Silicon Valley.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 29.11.2017

Veränderungsintelligenz statt Silicon Valley

Elektromobilität, digitale Transformation, Industrie 4.0 - Deutschlands Mittelstand macht sich angesichts der Digitalisierung Sorgen um die Zukunft. In einem Gastbeitrag für den Wirtschaftsteil des SÜDKURIERS verneint Guido H. Baltes aber die Frage, ob der Südwesten Deutschlands ein Silicon Valley braucht. Stattdessen plädiert er dafür, Gründer und Startups als Infusion neuer Ideen und Arbeitsweisen für den Mittelstand zu sehen. Und zwar durch Kooperation statt Verdrängung, durch Transformation statt Boom und Krise.


Quelle: SMP Dialog

Strategic Management Perspectives — 21.11.2017

Jährlicher SMP Management Dialog zum 11ten Mal in München

Sie sind Entscheidungsträger bei Weltkonzernen wie Airbus, Amazon Web Services, BMW, Osram, Claas, Burda oder Siemens: 50 Geschäftsführer und CEOs folgen der Einladung von Guido H. Baltes zum 11. Strategic Management Perspectives Dialog der Anwenderforschungsgruppe CoPS (Community of Practice in Strategy,) am IST Institut nach München. Vorträge hochprofilierter Experten, in diesem Jahr von STIHL, Allianz und Daimler, Networking und exquisites französisches Essen – der SMP Managementdialog bietet auch im 11. Jahr ein Programm, das alle Facetten eines erfolgreichen Netzwerktreffens ausmacht.


Quelle: DTIM Europe

DTIM Europe — 20.11.2017

Konferenzleiter bei Europas größtem Industrie-Eventzu Innovation

DTIM Europe ist das größte europäische Industrie-Event zum Thema Innovation und Innovationsstrategien. Dort diskutieren über 150 Innovations- und R&D Manager aus ganz Europa den Umgang mit Innovationsdruck und die Herausforderungen digitaler Technologien im produzierenden Gewerbe. Neben klassischer Sessions können sich die Teilnehmer auch in Round Tables austauschen. Konferenzleiter ist Guido H. Baltes. Außerdem ist seine Expertise als Referent gefragt, wie Unternehmen Strategische Innovation erfolgreich umsetzen können und wie die Disruption von innen gelingen kann.


Business Angel Academy Bodensee — 15.11.2017

Academy für Business Angels, Unternehmer und Investoren

Die Business Angel Academy Bodensee soll den grenzüberschreitenden Austausch zwischen Business Angels und Unternehmern erhöhen, die Hemmschwellen herabsetzen und die Bereitschaft für Investments und Mentoring fördern. Als Anregung für die Workshops dient der Impulsvortrag von Guido H. Baltes, in dem er den 30 Teilnehmern das Thema „Intrapreneure" sowohl aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet als auch über seine praktischen Erfahrungen als erfolgreicher Gründer und Mentor berichtet.


Quelle: LRAKN

Landratsamt Konstanz — 14.11.2017

Megatrends und Zukunftsfähigkeit

Um die Unternehmen im Landkreis Konstanz zielgerecht unterstützen zu können, muss die regionale Wirtschaftsförderung deren Bedürfnisse kennen. Mit einem „Wirtschafts-Hock" in einem Bauernhof bietet das Landratsamt Konstanz Unternehmen deshalb die Möglichkeit, sich über aktuelle Trends zu informieren und Erfahrungen auszutauschen. In einem spannenden und kurzweiligen Impulsvortrag vor 60 Unternehmern aus dem Landkreis erläutert Guido H. Baltes das Thema Megatrends und deren Auswirkungen auf das eigene Unternehmen.


Quelle: bwcon

bwcon — 14.11.2017

Kompaktseminar „Agiles Management im digitalen Zeitalter"

„Agiles Management im digitalen Zeitalter" lautet das Thema eines eintägigen Kompaktseminars im Europapark Rust, den Guido H. Baltes und das IST Institut zusammen mit bwcon ausrichten. Der Workshop in englischer Sprache richtet sich an Topmanagement-Entscheider und findet im Anschluss an den Hightech Summit Baden-Württemberg statt. Das Programm wird durch namhafte Coaches und profilierte Experten gestaltet, neben Guido H. Baltes sind das Ikhlaq Sidhu, Direktor und Gründer des Sutardja Center for Entrepreneurship Gründezentrums der University of Califonia in Berkeley, Jens Freiter, Mitgründer von Holidaycheck und der CEO von GE Power, Alf-Henryk Wulf.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 11.09.2017

Nicht zweifeln, sondern einfach loslegen

Über neue Geschäftsideen im Zeitalter von Digitalisierung und Industrie 4.0 diskutieren mehrere Experten auf Einladung des SÜDKURIERS in dessen Medienhaus in Konstanz. Innovationsexperte Guido H. Baltes erläutert dort Ideen und Erklärungsansätze zum Konzept Industrie 4.0. Seine Kernthese: Um den radikal beschleunigten Wandel als Chance zu begreifen, müssen Unternehmen gleichzeitig Bestehendes optimieren und Neues aufbauen. Nur so gelingt die Transformation im Digitalzeitalter.


Quelle: h&z

h&z — 08.09.2017

Vortrag zum 20. Geburtstag der Unternehmensberatung h&z

400 Gäste, darunter viele Kunden und Freunde der Unternehmensberatung h&z, feiern in München 20 Jahre h&z. Guido H. Baltes trägt mit seinem Vortrag zum Drahtseilakt zwischen Tradition und Innovation zum fachlichen Gelingen der Vortragsreihe am Nachmittag bei. Anschließend moderiert Baltes die Expertenrunde der Podiumsdiskussion. Dort diskutiert er unter anderem mit Eva Wimmers (CEO Huawei Honor), Thomas Leubner (Chief Leanring Officer Siemens AG), Pascal Kaufmann (CEO starmind) und Dejan Stojanovic (Entrepreneur und Initiator der Fuckup nights Wien) über die Zukunft der Arbeit und die Organisation von morgen.


Quelle: BayWa AG

BayWa, München — 05.07.2017

Vortrag zur Ambidextrie beim BayWa Leadership Forum 2017

Die BayWa AG als ein international führendes Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Geschäftsaktivitäten in den drei Kernsegmenten Agrar, Energie und Bau bietet ihren Führungskräften zahlreiche Schulungen und Weiterbildungen an. Erfahrene Führungskräfte können sich auf dem jährlichen Leadership Forum mit Trends und Impulsen moderner Führungsarbeit auseinanderzusetzen. Zum BayWa Leadership Forum 2017 unter dem Thema „Leading Innovations" war Guido H. Baltes eingeladen, einen Vortrag zu „Ambidextrie − Tradition und Innovation erfolgreich gestalten" zu halten.


Badische Zeitung — 17.05.2017

Unternehmen haben keine echte Wahl in der Digitalisierung

Im Vorfeld seiner Keynote zu digital gestützten Geschäftsmodellen beim Unternehmertreff Titisee-Neustadt in der Sparkasse Hochschwarzwald in Neustadt wird Guido H. Baltes von der Wirtschaftsredaktion der Badischen Zeitung interviewt. Darin beschreibt er die Digitalisierung als wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandlungsprozess, der vor allem die Art und Weise ändert, wie Kunden auf gewohnte Leistungen zurückgreifen. Zudem gibt er konkrete Tipps, wie sich auch Handwerksbetriebe mit dem digitalen Wandel auseinandersetzen können.


Wirtschaft im Südwesten — 05.04.2017

Industrieausschusses der IHK tagt zur Wirtschaft 4.0

Als Topthema im Industrieausschuss stand unter der Überschrift Mittelstand im Wandel ein Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Guido H. Baltes, der zunächst anhand eingängiger Beispiele aufzeigte, welchen Einfluss die Digitalisierung auf die bisherigen Geschäftsmodelle von Unternehmen hat. In dem aktuell vonstattengehenden Wandel drohe gerade der bisher erfolgreiche Mittelstand in Baden-Württemberg an Boden zu verlieren. Worauf es sich lohnt als mittelständisches Unternehmen zu achten und was an der Organisation geändert werden sollte, zeigte Baltes anhand seiner Forschungsergebnisse.


Quelle: h&z

h&z Service Round Table — 27.03.2017

Wie Digitalisierung das Servicegeschäft nachhaltig verändert

Rund 40 Führungskräfte aus CEO- und Service-Funktionen, deren Servicegeschäft zusammengerechnet bei über 10 Milliarden Euro liegt, diskutieren beim Service Round Table im Büro der h&z Unternehmensberatung, wie die Digitalisierung das Servicegeschäft nachhaltig verändert. Zum Erfolg der Veranstaltung trug Guido H. Baltes mit einem Vortrag zur Plattform Wettbewerb und Embedded Entrepreneurs bei, die es Unternehmen erlauben, neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln.


Quelle: DTIM Europe

DTIM — 23.11.2016

Konferenz-Chair und Keynote bei der DTIM Konferenz Europe

Die DTIM Konferenz Europe zieht jedes Jahr Innovationsverantwortliche aus ganz Europa für drei Tage nach Berlin. In fünf Expertenrunden tauschen sich die Teilnehmer über Trends, disruptive Technologien sowie die dadurch entstehenden Chancen und Risiken aus. Das Programm der beiden Haupttage setzt sich aus Best Practice Vorträgen europäischer Unternehmen und Lösungsanbietern sowie interaktiven Sessions zusammen. Am Zweiten Tag führt Prof Dr. Guido H. Baltes als Konferenz-Chair und Keynote Speaker durch das Programm.


Quelle: SMP Dialog

Strategic Management Perspectives — 10.11.2016

10jähriges Jubiläum: Top-Management Dialog SMP in München

Der jährlichen Top-Management-Dialog Strategic Management Perspectives wurde auch 2016, zum 10jährigen Jubiläum wieder in München ausgerichtet. Etwa 60 Geschäftsführer, Vorstände und Führungspersönlichkeiten kamen in der Galerie Walter Storms, inmitten zeitgenössischer Kunst zum unternehmensübergreifenden Erfahrungsaustausch zusammen. Die Impulse erstklassiger Referenten wie Prof. Dr. Stefan Kooths, Leiter des Prognosezentrums am Kieler Institut für Weltwirtschaft, Markus Reithwiesner, CEO Haufe Group und Dr. Rainer Feurer, BMW Senior VP Sales Development & Customer Relations Transformation zeigten auf, wie neue digitale Optionen und verändertes Kundenverhalten „traditionelle" Industrie- und Dienstleistungsunternehmen vor große Herausforderungen stellen. Wie man die darin liegenden Geschäftschancen nutzen kann, dazu entwickelte sich eine intensive Diskussion der Gäste bis in den späten Abend.


Quelle: bwcon

CyberOne Baden-Württemberg — 08.11.2016

Jurywahl und Prämierung beim CyberOne-Hightech Award

Der CyberOne zählt zu den bedeutendsten Technologiepreisen in Baden-Württemberg. Teilnehmen können Start-ups aus allen Technologiebranchen in Baden-Württemberg. Gefragt sind Konzepte mit ausgeprägtem Innovationsgrad, die das Potenzial haben, neue Standards zu setzen und Märkte zu revolutionieren. Guido H. Baltes ist zum zweiten Mal Mitglied der Jury. Zugleich ist das IST Partner des Wettbewerbs. Die jährliche Preisverleihung mit ca. 600 Gästen ist der Höhepunkt und ein Gipfeltreffen von Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Forschung.


Badische Zeitung — 14.07.2016

Neue Geschäftsmodelle in der Wirtschaft 4.0

connect Dreiländereck, das IT-Netzwerk der Regionen Lörrach und Waldshut, fokussiert in seiner Jahrestagung die Chancen der Digitalisierung für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region. Ziel ist es, die Chancen der Digitalisierung zu zeigen und die Unternehmen hierfür zu sensibilisieren. Vor rund 100 Gästen hält Guido H. Baltes die Keynote zur erfolgreichen Umsetzung digital-gestützter Geschäftsmodelle mithilfe kleiner, agiler Einheiten innerhalb des Unternehmens. Anschließend beantwortet er am Expertentisch die Fragen der Teilnehmer.


Quelle: UQBATE

Telekom UQBATE — 30.06.2016

Keynote und Jurymitglied beim UQBATE DemoDay der Telekom

Der UQBATE Demoday ist die zentrale Pitch- und Netzwerkveranstaltung für Corporate Entrepreneurs in der Deutschen Telekom. Das Format ist offen für externe Protagonisten der Startup- und Investorenszene sowie für Unternehmen, die Inkubation von internen oder externen Startup-Teams betreiben oder daran interessiert sind. Am 30.6. präsentieren sich 7 Teams mit ihren Geschäftsideen und Prototypen, um Unterstützung für die nächsten Projektschritte zu finden. Guido Baltes gehört der Jury an. Außerdem hält er eine kurze Keynote über die Bedeutung solcher Initiativen in großen Unternehmen.


Quelle: HTWG

BODENSEEZENTRUM INNOVATION 4.0 — 24.06.2016

Fachimpuls zur digitalen Transformation aus Sicht der Forschung

Das BODENSEEZENTRUM INNOVATION 4.0 ist die zentrale Anlaufstelle zum Thema Digitalisierung im Mittelstand in der Region. Mit der Veranstaltungsreihe BODENSEEDIALOG 4.0 möchte das BODENSEEZENTRUM INNOVATION 4.0 Wirtschaftsförderer und mittelstandsnahe Institutionen aus der Vierländerregion vernetzen. Beim BODENSEEDIALOG 4.0 in Konstanz erläutert Guido H. Baltes die digitale Transformation aus Sicht der Forschung. Zudem steht die Besichtigung der HTWG-Modellfabrik 4.0 sowie das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch zum Thema Industrie 4.0 auf dem Programm.


Quelle: Innov8rs

Innov8rs Intrapreneurship Conference München — 11.05.2016

Keynote und Podiumsdiskussion bei der 7. Intrapreneurship Conference

Zum ersten Mal findet die Innov8rs Intrapreneurship Conference in München statt. Drei Tage können über 150 Intrapreneure aus Top-Unternehmen aus 42 Sessions und Meetings auswählen. Prägend für die internationale Konferenz ist vor allem ihr lebendiger Charakter. Neben Top-Intrapreneuren von IBM, Google oder MasterCard lebt die Veranstaltung besonders von spannenden Paneldiskussionen. Hierzu stellt Guido H. Baltes die Ergebnisse einer Befragung von 2000 mittelständischen Tech-Unternehmen zur unternehmerischen Innovationsteams vor und moderiert anschließend ein hochkarätiges Panel zum Status von Intrapreneuren in klassischen Industrieunternehmen.


Corporate Startup Summit — 29.04.2016

Keyote beim Corporate Startup Summit in Zürich

Erstmals findet der Corporate Startup Summit im Ausland statt. In Zürich treffen Experten von Weltkonzernen wie Coca Cola, Lufthansa und Axa auf Intrapreneure und Entrepreneure, um zu zeigen, wie Konzerne genauso innovativ agieren können wie Startups. Workshops, Keynotes und Panel Discussions bieten vielfältige Möglichkeiten, sich Fachwissen anzueignen und sich auszutauschen. Einen der fünf Hauptvorträge am zweiten Tag hält Guido H. Baltes zur „Identifikation und Entwicklung des Corporate Entrepreneurs". Das IST organisierte zudem einen Workshop zu diesem Thema.


Quelle: Red Baron

MY.DIGITAL.REVOLUTION. — 28.04.2016

Paneldiskussion mit AI-Experte Prof. Burgard, Haufe und Google

Die deutsch-amerikanischen Institute in Baden-Württemberg wollen einen Austausch über die soziale und ökonomische Bedeutung des technologischen Fortschritts anstoßen. Dazu veranstalten sie gemeinsam mit Partnern den ersten German-American Dialogue Baden-Wuerttemberg. An der englischsprachigen Paneldiskussion „Rethinking Business" nehmen unter anderen Gerosa Wolfram Burgard, Robotik-Koryphäe und Professor für AI Systeme an der Universität Freiburg, die Publizistin Anke Domscheit-Berg, Ralf Peter Reimann, Markus Reithwiesner, CEO der Haufe Group und Guido H. Baltes vom IST teil.


Quelle: HTWG

Merck Innospire Bootcamp — 23.04.2016

Prof. Baltes wird Mentor im Innospire Bootcamp des Pharmakonzerns Merck

Innovation und Inspiration – das sind die tragenden Kräfte des „Innospire"-Prozesses, mit dem das Pharma-Unternehmen Merck außergewöhnliche Projektideen seiner Mitarbeiter fördert. In jährlichen sogenannten Bootcamps werden die Ideen zu Geschäftsplänen weiterentwickelt. Zudem feilen die Teilnehmer an der Präsentation ihrer Ideen für die „Grand Jury". Dieser Jury gehört in diesem Jahr auch der Direktor des IST an, Guido H. Baltes. Die „Grand Jury" unter dem Vorsitz des Merck-Top-Managements entscheidet dann, ob das Projekt mit einem Budget für die weitere Entwicklung ausgestattet wird.


IHK Ulm — 19.04.2016

Industrie 4.0: Chance auch für die KMU

Jedes Unternehmen kann und muss in die Digitalisierung einsteigen, lautet der Appell von Prof. Dr.-Ing. Guido H. Baltes und Prof. Dr. Werner Bick von der ROI Management Consulting AG beim Unternehmerabend der IHK Ulm. Die Lösung sind kleine, eigenständige Startups im eigenen Unternehmen, ausgestattet mit einem „Mach-mal-Budget" und „Regelüberschreitungstoleranz". Mit vielen positiven Beispielen motivieren die beiden Referenten die zahlreichen anwesenden Unternehmer, Industrie 4.0 als Chance und nicht als Risiko zu sehen.


The Innovationblog — 15.04.2016

Der Innovationsblog im Gespräch mit Guido H. Baltes

Im Vorfeld des Corporate Startup Summit in Zürich gibt Guido H. Baltes dem Innovationsblog ein Interview zum Thema Corporate Entrepreneurship und den damit verbundenen Herausforderungen. Dabei lässt er seine Forschungen am Institut für Strategische Innovation und Technologiemanagement zum strategischen Innovationsprozess in etablierten Unternehmen ebenso einfließen wie seine Erfahrungen als Unternehmer und (Mit)Gründer mehrerer erfolgreicher Startups.


Quelle: h&z / mercateo

h&z Service Roundtable — 14.04.2016

Keine Chance ohne Digitalisierung

Digitalisierung verschafft Unternehmen keine Wettbewerbsvorteile, aber ohne Digitalisierung wird es nicht überleben. Guido H. Baltes, Sebastian Wieser, Vorstand von Europas führender B2B-Beschaffungsplattform mercateo, und weitere Fachreferenten erläutern beim Service Round Table der h&z Unternehmensberatung den 35 CEOs und Führungskräften aus Service-Bereichen, wie die Digitalisierung das Servicegeschäft verändert.


IHK Ulm — 25.11.2015

Digitalisierung – Chancen und Sicherheit

Mit der Digitalisierung können Unternehmen die Qualität ihrer Produkte verbessern, Prozesse effizienter gestalten und neue Geschäftsmodelle entwickeln. Das stellt Unternehmen, Systeme und Mitarbeiter aber vor neue Herausforderungen. Welche dies sind, das erläuterten Guido H. Baltes, Jürgen Werner, IT-Leiter von Deutschlands größter Lohnhärterei SHU, und Jürgen Huhle vom BPM- und Workflow-Lösungsanbieter AristaFlow auf Einladung der IHK Ulm bei einer Info-Veranstaltung vor über 60 Unternehmensvertretern.


Quelle: bwcon

HighTech Summit BW — 19.11.2015

Prof. Baltes moderiert den internationalen Track beim HighTech Summit BW

Auf ihr umfangreiches Netzwerk an Experten der digitalen Transformation greifen Guido H. Baltes und das IST Institut beim diesjährigen High-Tech-Summit Baden-Württemberg zurück. Zu dem von ihnen moderierten internationalne Track zum Thema "Umsetzungskonzepte" haben sie Vish Krishnan (Professor of Innovation, Technology & Operations, Universität von Kalifornien, San Diego), Albert Bravo-Biosca (Head of Innovation Growth Lab, London), John Paul O'Meara (Senior Vice President Strategy, adidas GROUP) und Edwin Tscheschlok (Vorsitzender der Geschäftsführung, GIGATRONIK-Gruppe) eingeladen. Der Veranstaltung folgten mehr als 500 Teilnehmer.


Quelle: vistage

Vistage Stuttgart/Karlsruhe — 14.11.2015

Strategie der digitalen Ära – digitale Innovation in Industrie 4.0

Vistage International ist das weltweit führende Unternehmer-Netzwerk auf Einladungsbasis. Das gemeinsame Ziel: Mehr Erfolg. In der Gruppe ist jeder mal Kunde, mal Berater – eigene praktische Erfahrungen werden mit anderen geteilt. So produzieren die Unternehmer die Beraterleistung selbst – auf Gegenseitigkeit. Bei den monatlichen Arbeitsforen der Vistage Gruppe Stuttgart/Karlsruhe hält jeweils ein Gastreferent einen Vortrag zu einem Thema, das die Mitglieder der Gruppe vorschlagen. Am 14. November ist Guido Baltes eingeladen und spricht zum Thema "Strategie in der digitalen Ära".


Startplatz — 10.10.2015

Digitale Transformation als gesamtorganisatorische Herausforderung

Das Institut für Strategische Innovation und Technologiemanagement, IST, begleitet Unternehmen bei ihrem Corporate Entrepreneurship Prozess. Eines dieser Unternehmen ist die LEGIC Identsysteme AG aus der Schweiz. In einem Blogbeitrag für das größte Gründer-Kompetenzzentrum von Nordrhein-Westfalen, Startplatz, erläutert IST-Direktor Guido H. Baltes die Herausforderungen beim Aufbau eines semi-autonomen Software- & Service-Bereichs und der späteren Wiedereingliederung in das Mutterunternehmen.


Quelle: bwcon

CyberOne Baden-Württemberg — 15.07.2015

Prof. Dr.-Ing. Guido H. Baltes wird Mitglied der Jury im CyberOne Hightech Award

Der CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg ist der zentrale Businessplanwettbewerb der Hightech-Branchen im Bundesland. Er bietet Gründern eine Plattform, um sich und ihre Geschäftskonzepte zu präsentieren, zu validieren und Zugang zu Investoren und Geschäftspartnern zu bekommen. Die Jury, der auch Guido H. Baltes angehört, kürt am 15. Juli 2015 die Sieger aus einer Shortlist von 12 Unternehmen. Verliehen werden die Preise am 19. November beim Hightech-Summit Baden-Württemberg in Sinsheim.


Quelle: HAW BW

HAW Baden-Württemberg e.V. — 13.07.2015

Management, Innovation und Gesellschaft

Am 13. Juli 2015 wählen die ProfessorInnen des Baden-Württemberg-weiten Forschungsschwerpunkts „Management, Innovation & Gesellschaft", MIG, Guido H. Baltes zu Ihrem Sprecher. Der interdisziplinär ausgerichtete Forschungsschwerpunkt bündelt zum Thema Management und Innovation die Forschungskompetenz der forschungsstarken ProfessorInnen der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Die Forschungsarbeit in MIG widmet sich daher den Schlüsselfragen des ökonomischen und gesellschaftlichen Wandels, der durch die Digitalisierung ausgelöst wird.


Quelle: HTWG

Wirtschaftsministerium Stuttgart — 29.04.2015

Vortrag zu Finanzierungsinstrumenten für „grüne" Start-Ups

Start-ups und KMUs, die sich in Baden-Württemberg sogenannten grünen Technologien verschrieben haben, brauchen auch Unterstützung, wenn es darum geht, einen Businessplan zu erstellen oder eine Idee zur Marktreife weiterzuentwickeln. Unterstützung benötigen vor allem jene Unternehmen, die nicht in klassischen Industrie- und Dienstleistungssektor unterwegs sind. Das sind die wesentlichen Ergebnisse einer Studie, bei der das IST im Rahmen des EU-Projekts FIDIAS Green-Tech Start-ups und KMUs befragte. Am 29. April stellen Guido H. Baltes und seine Mitarbeiter in Stuttgart die Ergebnisse dieser Studie Vertretern der Finanzbranche und des Wirtschaftsministeriums vor.


Startplatz Köln — 20.03.2015

Corporate Entrepreneurship als alternativer Innovationspfad

Start-ups zeichnen sich durch Autonomie, Flexibilität und digitales Know-how aus. Etablierten Unternehmen fehlen diese Eigenschaften oftmals und so tun sie sich schwer, agil auf die sich verändernden Märkte zu reagieren. Ein Lösungsansatz für diese Herausforderung ist das Corporate Entrepreneurship. STARTPLATZ, der Startup Inkubator und Accelerator mit Standorten in Köln sowie Düsseldorf hat deshalb eine Veranstaltungsreihe zum Thema Corporate Incubation initiiert. Zum Kick-Off stellt Guido H. Baltes das Konzept des Corporate Entrepreneurship als alternativen Innovationspfad vor.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 17.03.2015

Aus dem Scheitern lernen

Erfolgreiche Innovationen faszinieren die Menschen. Der Weg dorthin ist aber nicht ganz einfach. Wie Innovation in Unternehmen funktionieren kann, das erläuterte Guido H. Baltes vor mehr als 100 Zuhörern im Gespräch mit Jörg-Peter Rau im Rahmen der Reihe „Ausgesprochen: Wissenschaft" in Konstanz. Sein Credo: Wer Neues finden will, muss dorthin gehen, wo noch keiner war und das Risiko in Kauf nehmen, dabei zu scheitern und dennoch immer wieder weitere Versuche wagen. „Ausgesprochen: Wissenschaft" ist eine hochinformative und beliebte Gesprächsreihe zu aktuellen Forschungen der beiden Konstanzer Hochschulen und des SÜDKURIERS.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 06.03.2015

Innovationsforschung hautnah

„Ausgesprochen: Wissenschaft" heißt die hochinformative und beliebte Gesprächsreihe zu aktuellen Forschungen der Universität Konstanz, der Hochschule Konstanz und des SÜDKURIERS. Guido H. Baltes erläutert am 10. März im Gespräch mit dem Konstanzer Lokalchef des SÜDKURIERS, Jörg-Peter Rau, wie sich unternehmerischer Erfolg und Gründergeist miteinander verbinden lassen und wie Mitarbeiter unternehmerisch handeln können. Im Vorfeld portraitiert der SÜDKURIER Guido H. Baltes und seine Forschungen an der Hochschule.


Zukunftsmagazin — 01.02.2015

Excubation – Innovation leicht(er) gemacht

Ziel der Special Interest Group „Excubation - Corporate Innovation mit autonomen Teams" des Vereins Baden-Württemberg: Connected (bwcon) ist es, Technologieunternehmen in Baden-Württemberg in ihrer Wettbewerbsfähigkeit durch ein effektives Konzept für die Implementierung transformationeller Innovationsinitiativen zu stärken. Das IST unterstützt die Excubation-SIG mit Workshops, in denen Top Manager von Technologieunternehmen, Investoren sowie Beratungsinstitutionen wesentliche Fragen für die Entwicklung einer modularen Methodik zur Umsetzung von Excubation herausarbeiten. Das Zukunftsmagazin stellt die Arbeit der SIG ausführlich vor.


Quelle: Steinbeis

Steinbeis Magazin — 01.01.2015

Excubation: ein alternatives Innovationsmodell

Technologieunternehmen müssen bestehende Geschäfte optimieren und gleichzeitig Innovationen umsetzen. bwcon unterstützt die Unternehmen dabei mit seiner Special Interest Group „Excubation - Corporate Innovation mit autonomen Teams". Das IST und Prof. Dr.-Ing Guido H. Baltes entwickelten gemeinsam mit Top Managern von Technologieunternehmen, Investoren und Beratungsinstitutionen die Anforderungen an eine modulare Methodik, um Excubation als alternatives Innovationsmodell in Unternehmen umzusetzen.


Quelle: SMP / allaboutsourcing

Strategic Management Perspectives — 18.12.2014

Warum Service-orientierte Unternehmen erfolgreicher sind

Die vom IST und Guido H. Baltes initiierte und organisierte Dialogveranstaltung „Strategic Management Perspectives" mit hochkarätigen Referenten dient dem unternehmensübergreifenden Erfahrungsaustausch zu strategischem Management. Teilnehmer sind Führungskräfte aus Großunternehmen und Mittelstand. Im Nachgang zur 8. IST Dialogveranstaltung Strategic Management Perspectives mit Unternehmen wie Knorr-Bremse, Xerox und Lufthansa zum Thema warum Service-orientierte Unternehmen dynamischer sind, berichtet das Fachmagazin „all about Sourcing" ausführlich über die Veranstaltung.


Corporate Startup Summit — 03.12.2014

Strategische Innovation mit Unternehmerteams erfolgreich umsetzen

„Entrepreneurial Leadership – strategische Innovation mit Unternehmerteams erfolgreich umsetzen" lautet die Keynote von Guido H. Baltes. Ziel des Networking-Events Corporate Startup Summit ist es, Corporates dabei zu unterstützen, auch als Start-up agieren zu können. 200 Intrapreneure und Innovationsmanager, Vordenker und Lenker sowie Querdenker tauschen sich dort aus, um die ideale Unternehmensführung von morgen zu planen.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 10.10.2014

Wenn Wissenschaftler erzählen

Sie ist enorm beliebt und hervorragend besucht: die Veranstaltungsreihe „Ausgesprochen: Wissenschaft" der Konstanzer Hochschulen und des SÜDKURIERs. Wissenschaftler erzählen dort über ihre Forschung. Der Gast diesmal: Guido H. Baltes, der Jörg-Peter Rau Rede und Antwort steht zu Fragen über die Innovationsfähigkeit von Unternehmen und wie man eine Idee erfolgreich als Innovation in den Markt bringt, was Innovationen begünstigt und was sie verhindert und welche Arten von Innovation die Märkte von morgen bestimmen.


Economic Engineering — 01.09.2014

Komplexität als Chance

Was beeinflusst den Erfolg eines Innovationsprojekts? Mit dieser Frage befasst sich Guido H. Baltes in einem Beitrag für das Magazin Economic Engineering, dem Wirtschaftsmagazin für Ingenieure. Sein Appell an die mittelständischen Unternehmen: Lasst dem Teamleiter eines Innovationsprojektes freie Hand bei Aufbau, Gestaltung, Ablauf und Delegation der Aufgaben. Zugleich ist wachsende Komplexität als Chance zu begreifen, sich als Organisation fähigkeitsbasiert differenzieren zu können.


Quelle: TrailerForum

trailerforum — 01.08.2014

Vom Produzenten zum Serviceunternehmen

Wie man die Transformation vom Produktionsunternehmen zur Dienstleistungsorientierung erfolgreich umsetzen kann, das haben die Unternehmensberatung h&z und das IST Institut für Strategische Innovation & Technologiemanagement untersucht. Für das Kundenmagazin des Fahrzeugwerks Krone sprach der Direktor des IST Instituts, Guido H. Baltes, mit dem Geschäftsführer von Krone, Ralf Faust, über den Wandel der Denkansätze, neue Netzwerke, IT-basierte Lösungen und neue Geschäftsmodelle in diesem Themenfeld.


Quelle: CLAAS/SUCHY/EHNTS

CLAAS Supplier Day — 14.01.2014

Wandel als Chance: Bestehendes optimieren, Neues aufbauen

Um den radikal beschleunigten Wandel nicht nur als Bedrohung sondern auch als Chance begreifen müssen Unternehmen gleichzeitig Bestehendes optimieren und Neues aufbauen. Mit dieser Kernthese unterstützte Guido H. Baltes mit seiner Keynote den Lieferantentag des Landmaschinenherstellers CLAAS. 600 internationale Gäste aus dem Supply Chain Netzwerk der Firma trafen sich in Harsewinkel, um mehr darüber zu erfahren, wie CLAAS weiter Innovation in enger Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten entwickeln will.


CONTACT Software — 27.08.2013

Erfolg durch Innovation: Keynote auf der CONTACT OpenWorld 2013

Am 6. und 7. November lädt CONTACT Software Kunden, Partner und PLM-Experten aus Industrie und Wissenschaft zur OpenWorld 2013 ein. Neue Materialien und Technologien, sich ändernde Rahmenbedingungen und immer mehr Software in Produkten sind für Unternehmen Herausforderung und Chance zugleich. Doch mit hoher Innovationsproduktivität können sich Unternehmen vom Wettbewerb differenzieren. Vor dem Hintergrund stellt Guido H. Baltes mit seiner Keynote seine Perspektiven zum Thema „Erfolg durch Innovation" vor.


OWL Maschinenbau — 27.06.2013

Keynote beim Netzwerk Maschinenbau Ostwestfalen-Lippe

Mit der Keynote „Strategische Innovation: Integrierte Innovation für Erfolg in dynamischen Märkten" von Guido H. Baltes beginnt das 8. Forum Innovationsmanagement des Netzwerks Maschinenbau Ostwestfalen-Lippe in Lemgo. Die Maschinenbauunternehmen müssen Entwicklungszeiten und Kosten senken trotz steigender Produktkomplexität und Variantenvielfalt. Die Teilnehmer können sich anschließend in vier Workshops vertiefend mit den Themen auseinandersetzen.


Quelle: semester

semester — 01.06.2013

Gründerberatung für Absolventen

Existenzgründung auch ohne Berufserfahrung: Die Gründerberatung an der Hochschule Konstanz ermutigt Absolventen, sich selbständig zu machen. Sie gibt Starthilfe, stellt Netzwerke zur Verfügung und begleitet die Jungunternehmer in den ersten Jahren. Professoren wie Guido H. Baltes vom IST dienen als Ratgeber und Business Angel. Damit soll gründungsinteressierten Studierenden eine Ausgründung leichter gemacht werden ... gerne auch mal mit einer verrückten Idee.


Perspektive Mittelstand — 12.10.2012

Der Wille zu Veränderung und Innovation

Veränderungs- und Innovationskompetenz als Baustein für eine sichere Zukunft war des Thema von Guido H. Baltes und der Geschäftsführerin der VERÄNDERUNGSINTELLIGENZ® Service GmbH, Antje Freyth, beim BusinessForum des Personaldienstleisters Bera in Crailsheim. In den anschließenden Tischgesprächen verglichen die zahlreichen Vertreter aus mittelständischen Unternehmen und Organisationen die wissenschaftlichen Erkenntnisse mit der Praxis.


Industrie Management — 01.12.2011

Steigerung der Vertriebseffizienz durch Produktkonfiguratoren

Für die Zeitschrift Industrie Management beschreiben Guido Baltes, Thomas Schäfer und Philipp Sticksel, wie sich durch Produktkonfiguratoren die Effizienz im Vertrieb steigern lässt. Eine erfolgreiche Einführung ist nur möglich, wenn sie als strategisches Projekt des Managements positioniert wird; parallel dazu darf es aber keine weiteren organisatorischen Änderungen geben.


Quelle: SÜDKURIER

SÜDKURIER — 12.04.2011

Visionäres vom Bodensee -  Konstanzer Studenten im Finale eines Businessplanwettbewerbs in Hongkong

Ein sichtbarer Erfolg der Profilierung des Konstanzer Wirtschaftsingenieurwesens auf das Thema Entrepreneurship ist der Einzug von vier Studenten der Hochschule Konstanz in das Finale des globalen Businessplanwettbewerbs der Polytechnical University Hongkong. Die Studenten entwickelten unter der Betreuung von Prof. Dr.-Ing. Guido H. Baltes ein ökologisches und nachhaltiges Carsharing-Konzept für die Sieben-Millionen-Einwohner-Stadt Hongkong: Kern des Konzeptes ein elektrischer Antrieb der Fahrzeuge in Verbindung mit induktionsbasierter Ladetechnik. Dafür sollen die Hauptverkehrsadern Hongkongs gezielt mit Induktionsschleifen ausgestattet werden.


Prof. Dr. ing. Guido H. Baltes Keynotes - Logo