Fundiert, anschaulich, praxisnah

Das Anliegen meiner Bücher und Buchbeiträge ist es, Wissenschaft unterhaltsam und verständlich zu vermitteln. Sie finden darin aktuelle empirische Erkenntnisse und vielfältiges Wissen, unter anderem zu Themen wie strategischer Veränderung und Innovation sowie zur Umsetzung von Corporate Entrepreneurship und Digitaler Transformation. Mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis, bildhaften Erläuterungen und lebendig erklärten Abbildungen bringe ich meinen Lesern die komplexen Herausforderungen unserer Zeit nahe.

Veränderungsintelligenz: Agiler, innovativer, unternehmerischer den Wandel unserer Zeit meistern

Das Buch beschreibt die Erfolgsfaktoren von innovations- und veränderungsfähigen Unternehmen und liefert wissenschaftlich fundierte wie praxiserprobte Tools und Fragebögen für die eigene Standortbestimmung. Anhand anschaulicher Praxisfälle erfährt der Leser, wie er notwendige Fähigkeiten für strategische Erneuerung, Innovation und Wachstum gezielt stärken kann. Er erhält praxiserprobte Werkzeuge zur Diagnose und Stärkung von Veränderungs- und Innovationskompetenzen auf Ebene des einzelnen Mitarbeiters, der Führungskraft und der Organisation.

Das Buch

  • Zeigt, was agile, anpassungsfähige und innovative Unternehmen und Menschen auszeichnet, die sich erfolgreich in einem volatilen Umfeld bewegen
  • Bietet Checklisten für eine realistische Standortanalyse, die zeigen, wie fit das eigene Unternehmen und die Mitarbeiter bzw. Führungskräfte für ein erfolgreiches Bestehen in dynamischen Märkten und für Innovation und Wachstum sind
  • Vermittelt, wie man sein Unternehmen zukunftsfähig macht und die dynamischen Fähigkeiten der Organisation und Mitarbeiter konkret stärken kann
Rezensionen
Informativ, umfassend, unterhaltsam: endlich ein Change-Buch auf Augenhöhe und am Puls der Zeit

Mit „Veränderungsintelligenz" gelingt den Autoren nicht nur der Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher Fachliteratur und praxisorientiertem Handbuch – sie schaffen es vor allem, die vielen Facetten des Change Managements in einem ganzheitlichen und trotzdem differenzierenden Konzept zu integrieren und auf anschauliche Weise zu vermitteln. Mein wichtigster Rat: Lassen Sie sich von der Größe des Buches nicht abschrecken, im Gegenteil. Endlich gibt es ein Nachschlagewerk, das diesen Namen auch wirklich verdient. ... den Autoren gelingt, die Fülle an Informationen auf anschauliche und praxistaugliche Weise darzustellen. Die Sprache ist einfach, flüssig und präzise, sodass man auch ohne Vorkenntnisse die Zusammenhänge verstehen und die aufgezeigten Lösungswege anwenden kann. Außerdem laden die übersichtliche Struktur, die illustrativen Grafiken und die vielen Fallbeispiele dazu ein, das Buch immer wieder aus dem Regal zu nehmen und nachzulesen.
(MogliMunich, 16. April 2018 auf amazon.de)

Geballtes Wissen für die unternehmerische und persönliche Neuausrichtung

Neue digitale Modelle erfordern eine andere Form des Arbeitens, des Wahrnehmens und des aktiv Gestaltens von Prozessen. Hier sind insbesondere Selbstorganisation und Selbstführung von essentieller Bedeutung für jeden an der Veränderung Beteiligten. Das Buch gibt wertvolle Informationen zu den Herausforderungen der neuen Arbeitswelt. Es stellt ein „Feuerwerk" von Diagnose- und Entwicklungs-Werkzeugen dar. Hat dabei sowohl die organisationale als auch die individuelle Seite der Medaille im Blick ebenso wie die Persönlichkeit des Unternehmens und die des Individuums. Es berücksichtigt auch die internationale und interkulturelle Ebene, zeigt darüber hinaus die Möglichkeiten der Implementierung von Corporate Entrepreneurship und zeitgemäßer Arbeits- und Kommunikationsmethoden auf.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich auf Unternehmens- und persönlicher Ebene mit den neuen Herausforderungen der Arbeitswelt aktiv auseinandersetzen möchte. Er findet hier wertvolle und sehr hilfreiche Methoden, Einblicke und Informationen. Letztlich geballtes Wissen für die konsequente erforderliche Neuausrichtung.
(Heike Schiebeck, 7. März 2018 auf amazon.de)

Äußerst empfehlenswertes Werk zum Thema Veränderung

Das Buch wendet sich an alle, die sich mit den aktuellen Managementherausforderungen rund um die Themen Change, Innovation, Agilität, Digitale Transformation und Corporate Entrepreneurship beschäftigen - Unternehmer, Führungskräfte, Personaler, Berater, Trainer, Coaches. Das Buch beschreibt, wie sich Märkte und Geschäftsmodelle verändern bzw. wie sich der Wettbewerb verändert und leitet daraus gut nachvollziehbar die neuen Anforderungen an Unternehmen, Führungskräfte und Mitarbeiter ab. Es erklärt Zusammenhänge, bietet viele neue Denkanstöße und Erkenntnisse, zahlreiche Praxisbeispiele und verknüpft fundiertes Wissen immer gleich mit konkreten Gestaltungsempfehlungen. Besonders wertvoll ist, dass im Buch aufeinander abgestimmte Praxisempfehlungen zur Entwicklung der Organisation sowie der Führungskräfte und Mitarbeiter geliefert werden. Mit den Arbeitsblättern für eine Standortbestimmung der Veränderungs- und Innovationsfähigkeiten kann man schnell die Knackpunkte für das eigene Unternehmen und auch für sich selbst erkennen.
(Christine, 12. Januar 2018 auf amazon.de)

Wissenschaftlich fundierte Lektüre! Sehr zu empfehlen!

Lob an die Autoren! Kann mich nur den Vorrednern und Feedback-gebern anschließen. Habe das Buch über den lokalen Einzelhändler bezogen da unerwartet doch schneller als Amazon. Wie schon erwähnt ein sehr gelungenes Werk, welches durch Erkenntnisse fundiert in der Wissenschaft heutzutage zwischen den ganzen Ratgebern und meist einseitigen Werken heraussticht. Gleichzeitig wird stets der Bezug zur Praxis gewahrt und somit eine gesamthafte und überzeugende Perspektive vermittelt. Lesenswert!
(Amazon Kunde, 9. Januar 2018 auf amazon.de)

Absolut gewinnbringende Lektüre!

Ich habe das Buch auf Empfehlung aus dem Bekanntenkreis bestellt, da mich das Thema Veränderung sowohl persönlich als auch in meinem beruflichen Umfeld beschäftigt hat und fand es äußerst aufschlussreich. Mein Hauptinteresse galt den Themen individuelle Veränderungsintelligenz und Kommunikation, die dank vieler Praxisbeispiele sehr anschaulich und eingängig dargestellt sind. Ich habe vielfach von der Lektüre dieses Buches profitiert - sowohl hinsichtlich meiner beruflichen Rolle, als auch was das Verständnis bestimmter Prozesse im Team angeht und nicht zuletzt auch auf persönlicher Ebene. Für mich war dieses Buch ein echter Impulsgeber - sehr zu empfehlen für jeden, der sich mit Veränderungsprozessen auseinandersetzt!
(Kea, 7. Januar 2018 auf amazon.de)

Sehr empfehlenswertes Buch

Für mich als Führungskraft sehr gut! Viele neue Denkanstöße und praxisnahe Gestaltungsempfehlungen zu allen aktuellen Herausforderungen in einem Buch: Umgang mit zunehmenden Volatilitäten, Ungewissheiten, Komplexitäten und Mehrdeutigkeiten im Führungsalltag ... Persönlich sehr wertvoll fand ich den Ansatz der Autoren, einen Weg aufzuzeigen, der es ermöglicht, alle Mitarbeiter in einer Zeit der radikalen Umwälzungen mitzunehmen – und nicht nur diejenigen, die von Natur aus bereits flexibel und offen für Neues sind. Ein sehr empfehlenswertes Buch!
(Alx, 3. Januar 2018 auf amazon.de)

Empfehlenswerte Lektüre für Führungskräfte

Ich habe das Buch im August bestellt und im Dezember kam es dann endlich :-) Das Warten hat sich gelohnt. Ich bin noch nicht ganz durch, aber jetzt schon begeistert. Es enthält - wie ich gehofft hatte - praktikable Tips, um die täglichen Herausforderungen der Mitarbeiterführung besser bewältigen zu können. Es kommt ohne Platitüden aus und erklärt sehr gut die dynamischen Zusammenhänge zwischen Führungsstrategie, MItarbeiterverhalten und wirtschaftlichem Erfolg. Ich habe schon einiges zu diesem Themenkomplex gelesen und enttäuscht wieder beiseite gelegt. Dieses Buch wird mich sicherlich längerfristig begleiten.
(K.D., 24. Dezember 2017 auf amazon.de)

5,0 von 5 Sternen Lebendiges Gesamtkonzept mit Veränderungsintelligenz am Puls der Zeit bleiben. Absolut lesenswert!

Das Buch erklärt gut verständlich und mit zahlreichen Praxisbeispielen viele Begriffe, die gerade in aller Munde sind wie z.B. agile Führung, digitale Transformation, Design Thinking, Scrum, Ambidextrie, Holokratie. Besonders gut finde ich, dass diese verschiedenen Ansätze bzw. Methoden nicht nebeneinander präsentiert werden, sondern mit dem Konzept der Veränderungsintelligenz in ein schlüssiges Gesamtkonzept überführt werden.
(B.R., 21. Dezember 2017 auf amazon.de)

Lebendiges Gesamtkonzept mit Veränderungsintelligenz am Puls der Zeit bleiben. Absolut lesenswert!

Das Buch erklärt gut verständlich und mit zahlreichen Praxisbeispielen viele Begriffe, die gerade in aller Munde sind wie z.B. agile Führung, digitale Transformation, Design Thinking, Scrum, Ambidextrie, Holokratie. Besonders gut finde ich, dass diese verschiedenen Ansätze bzw. Methoden nicht nebeneinander präsentiert werden, sondern mit dem Konzept der Veränderungsintelligenz in ein schlüssiges Gesamtkonzept überführt werden.
(c.j., 20. Dezember 2017 auf amazon.de)

Guido H. Baltes, Antje Freyth (Hrsgb.) 2017
620 Seiten
85 Abbildungen
Springer Gabler
7. Dezember 2017
ISBN 978-3-658-04889-1

Next Generation Digital Transformation

Dieses Buch beschreibt ein modular aufgebautes Transformationsmodell für den Wandel unserer Zeit. Ziel ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen, zu veränderten Marktumfeldern und technologischen Vorreitern aufzuschließen. Damit wird ein ganzheitlich robustes und agiles Steuerungsinstrument bereit gestellt, das Unternehmen die Entwicklung von digitaler Überlegenheit in einem an Brisanz zunehmenden Marktumfeld ermöglicht.

Ein praxisbewährter Gestaltungsrahmen mit 30 Prinzipien für die erfolgreiche Umsetzung der Transformation einer Organisation wird vorgestellt. Zudem gibt das Buch einen Einblick in die 20 relevantesten Zukunftstechnologien sowie Ausblicke auf zukünftige Marktchancen und Geschäftspotenziale durch digitale Innovationen. Ausgewählte Interviewpartner berichten von eigenen Transformationserfahrungen und geben dem Leser Impulse und Umsetzungsvorschläge an die Hand.

Der Beitrag für dieses Buch wirft ein Licht auf die Auswirkungen der digitalen Transformation im Sinne eines tiefgreifenden, technologisch-getriebenen Wandels der Gesellschaft. Diskutiert wird, in welcher Weise Unternehmen, Organisationen und Individuen davon betroffen sind – und sich dieser Entwicklung kaum entziehen können. In der Konsequenz wird dargestellt, wie sich Erfolgsfaktoren von Führung und Management sowie Entscheidungsmechanismen verändern müssen, um auch unter diesen neuen Randbedingungen Erfolg weiter nachhaltig zu sichern.

Michael Wolan (Hrsgb.) 2020
200 Seiten
Springer International
31. Januar 2020
ISBN 978-3-658-24935-9

Digital Entrepreneurship: Effects of internal corporate venturing on the transformation of companies

Digitale Technologien sind zu einer neuen wirtschaftlichen und sozialen Kraft geworden, haben traditionelle Geschäftsmodelle, Strategien und Strukturen teils neu definiert. Digitales Unternehmertum (digital entrepreneurship) beschreibt die Gründung neuer Unternehmen und die strategische Erneuerung etablierter Unternehmen durch digitale Technologien und deren neuartige Nutzung.

Dieses Buch beschreibt die Entwicklungstreiber digitalen Unternehmertums sowohl im Bereich der Unternehmensneugründung (Startups) als auch im Kontext etablierter Unternehmen. Es bietet Perspektiven für ein vertieftes Verständnis, wo und wie die tiefgreifende Wirkung digitaler Technologien auf Technologieentwicklung und die Gründung neuer Unternehmen oder Geschäftseinheiten entsteht.

Im Mittelpunkt des gemeinsam mit Christoph Selig und Tim Gasser für dieses Buch verfassten Beitrags steht die Frage, auf welche Art und Weise verschiedene Corporate Venturing Formen zur strategischen Erneuerung etablierter Unternehmen beitragen. Dafür wurden Interviews mit Vorständen und Innovationsverantwortlichen aus zahlreichen deutschen Hightech-Unternehmen durchgeführt und analysiert. Die Studie zeigt, dass unterschiedliche Formen des Corporate Venturing sich hinsichtlich ihrer transformatorischen Wirkung unterscheiden lassen. Diese unterschiedlichen Formen sind in Ihrer Wirkung teils komplementär, so dass nur eine „geeignete" Kombination verschiedener Ausprägungsformen des Corporate Venturing den gewünschten Effekt der strategische Erneuerung zeigen wird.

Ronny Baierl, Judith Behrens, Alexander Brem (Hrsgb.) 2019
300 Seiten
30 Abbildungen
Springer International
19. September 2019
ISBN 978-3-030-20138-8

Persönliche Veränderungskompetenz und Agilität stärken: Führung im Rahmen der Projektagilität Führungskräfte

Der Umgang mit Veränderungen ist eine der größten persönlichen Herausforderungen unserer Zeit. Die Welt wandelt sich nachhaltig und tiefgreifend, Unternehmen und Mitarbeiter müssen sich immer schneller anpassen. Die persönliche Veränderungskompetenz wird daher zu einem zentralen Karrierefaktor.

Dieses Buch führt in sieben Schritten durch alle wesentlichen Aspekte der Entstehung und Weiterentwicklung von individueller Veränderungsleistung und zeigt auf, was agile Mitarbeiter und agile Führungskräfte auszeichnet. Dazu diskutieren die Autoren, warum viele bisherige persönliche Erfolgsrezepte in einem agilen Umfeld immer weniger funktionieren und wo es erforderlich ist, aus bisherigen Denk- und Verhaltensmustern auszusteigen. Der Leser erhält viele Diagnose-Tools für eine realistische Selbsteinschätzung, Praxisbeispiele, und Empfehlungen zur Stärkung der eigenen Veränderungsintelligenz.

Der für dieses Buch verfasste Beitrag fokussiert sich auf den Aspekt der Führung im Rahmen der Projektagilität. Hierzu wird unter anderem aufgezeigt, wie eine hoch-diverse Teambesetzung aus Teammitgliedern unterschiedlichster Hintergründe (Geschlecht, Nationalkultur, Ausbildung, Alter, Persönlichkeit ...) die Agilität und Ergebnisqualität von Innovationsteams steigert. Gleichzeitig wird die Führungsherausforderung diskutiert, die aus dieser Diversität und die Einbettung des hoch-agilen Teams in eine umgebende Linienorganisation entsteht.

Rezensionen
klar, kurzweilig und hilfreich

In einer sich ständig verändernden Welt, vor allem auch durch die neuen Technologien und KI, ist die Veränderungskompetenz, die in dem sehr guten Buch so klar und profund beschrieben ist, unterstützend. Ich konnte mich selber überprüfen und bei bestimmten Skills selber hilfreich unterstützen. Für mich waren einzelne Kapitel von großer Bedeutung. Gerade in einer Welt mit Homeoffice Tagen ist ein agiler Führungsstil und Selbstführung wichtiger geworden. Ich habe viele neue Aspekte und Rollen bestätigt bekommen. Das Inhaltsverzeichnis ist wirklich sehr gut, es hilft, schnell und konkret ein spezielles Thema das man nachlesen möchte wieder finden zu können. Vielen Dank der Autorin.
(Alx, 4. April 2019 auf amazon.de)

Absolut hilfreich

Das Buch bietet einen beeindruckenden Überblick über alle wesentlichen Faktoren zur Entstehung von persönlicher Veränderungsintelligenz. Ich habe fundiertes Wissen zum Thema und viele Praxisempfehlungen mitgenommen. Sehr gut finde ich auch den Ansatz von Frau Freyth für alle Menschen einen Weg in die VUKA-Welt aufzuzeigen und nicht nur für diejenigen, die eh von Natur aus offen für Veränderungen und flexibel sind!
(B.R., 10. April 2019 auf amazon.de)

Pflichtlektüre für Veränderungs-Interessierte und -Betroffene

Das Buch ist ausgesprochen lesenswert, nicht nur, wenn man beruflich (beispielsweise als Führungskraft) mit den Herausforderungen von Veränderung zu tun hat. Es ermöglicht auch eine persönliche Standortbestimmung zur eigenen Veränderungsbereitschaft bzw. -möglichkeit. Es ist nicht übertrieben abstrakt-wissenschaftlich geschrieben, sondern so, dass man konkrete Tips und Handlungsempfehlungen daraus ziehen kann. Dabei helfen insbesondere die Zusammenfassungen am Ende der Kapitel. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich eher ein „Schnell-Leser" bin.
(K.D., 23. April 2019 auf amazon.de)

Sehr lesenswert

Klasse, ein Fachbuch, das auch Nicht-Psychologen leicht verständlich erklärt, wie man als Führungskraft (gemeinsam mit unseren Mitarbeitern) die ständigen Veränderung im Unternehmen und Geschäftsbetrieb positiv angehen kann. Wertvolle Impulse und tolle Handlungsempfehlungen nehmen wir im Unternehmen aus diesem Buch mit.
(Münchner Unternehmen, 6. April 2019 auf amazon.de)

praxisnah

Ein hilfreiches Buch zur Selbstreflektion und zur Unterstützung der eigenen Entwicklung. Hilfreich für alle Menschen in dieser wandelbaren Zeit. Universell für Mitarbeiter und Führungskräfte nutzbar.
Das Buch ist sehr fundiert und überschaubar aufbereitet.
Permanente Veränderungsbereitschaft hat mittlerweile alle Branchen erreicht. Und doch ist es gleichzeitig ein so indivduelles Thema. Dieses Buch bietet eine hilfreiche Unterstützung, da es sehr klar strukturiert und ansprechend aufbereitet ist.
Viel Freude bei der Selbstentwicklung hin zu mehr Veränderungskompetenz und Agilität.
(Monika Feichtinger, 8. April 2019 auf amazon.de)

Antje Freyth (Hrsgb.) 2019
305 Seiten
81 Abbildungen
Springer International
15. März 2019
ISBN 978-3-658-22848-4

(Selbst-) Führen in der Arbeitswelt 4.0: Beidhändige Führung als Erfolgsfaktor in der digitalen Welt

Das Buch analysiert bisherige Verhaltensmuster und zeigt auf, wie man mit Selbstführung und Achtsamkeit erfolgreich digitalen Veränderungen begegnen kann.

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitsweisen und -methoden. Doch wie können diese Anforderungen gemeistert werden, wenn man selbst nicht zu den „Digital Natives" zählt? Das Buch zeigt auf, wie Fach- und Führungskräfte sich selbst und andere durch den digitalen Arbeitsalltag führen können – ohne in Stressfallen zu tappen und sich durch Überforderung auszulaugen.

In dem Beitrag zu diesem Buch steht die Frage im Mittelunkt, wie mit Corporate Entrepreneurship die Beidhändigkeit in der Organisation umgesetzt werden kann, die für eine erfolgreiche (digitale) Transformation notwendig ist. Dazu werden wesentliche Kernpunkte und Erfolgsfaktoren der beidhändigen Führung herausgearbeitet. Vor diesem Hintergrund werden wesentliche Grundlagen eines veränderten Führungsverständnisses thematisiert, beispielsweise die kreative Kraft von Konflikten, die gestiegene Bedeutung von Autonomie und Lernorientierung, sowie die neue „Rolle" der Intuition in der Führungsaufgabe.

Rezensionen
Ein guter Kompass zum richtigen Umgang mit der Digitalisierung!

Ein wichtiges und eindrucksvoll gutes Buch! Der Autor verbindet die Themen Digitalisierung, Coaching und Achtsamkeit zu einer überzeugenden Strategie für jede Führungskraft.
(Dr. Peter Witt, 31. August 2018 auf amazon.de)

Gute Zusammenfassung dieser hochaktuellen Thematik inkl. praktischer Tipps

Der Autor ist im regen Austausch mit Führungskräften und Teams in seinem Beruf als Berater und Trainer. Viele Interviews mit Schlüsselpersonen werden durch Gastbeiträge von Wissenschaftlern untermauert. Und es bleibt nicht bei dieser Analyse der aktuellen Situation. Dem Leser werden viele praktische Tipps und Handlungsempfehlungen angeboten, um in diesen wilden Zeiten von VUCA und Digitalisierung als Führungskraft und Mensch zurecht zu kommen. Good Job!
(Leander, 29. Juni 2018 auf amazon.de)

Peter Creutzfeld 2018
240 Seiten
Frankfurter Allgemeine Buch
1. Juni 2018
ISBN: 978-3-95601-227-3

Technology Entrepreneurship: The Semantics of Entrepreneurial Learning in New Technology-Based Firms

Dieses Buch untersucht die Entwicklungstreiber neuer technologiebasierter Unternehmen und Projekte. Es bietet Perspektiven für ein vertieftes Verständnis, wie technologische Erfindungen zur Gründung neuer und nachhaltiger Unternehmen oder Geschäftseinheiten führen. Die Autoren befassen sich mit Methoden und Konzepten, die technologiebasierten Start-ups und unternehmerischen Projekten helfen, innovative Produkte und Dienstleistungen erfolgreich zu entwickeln.

In dem gemeinsam mit Marc König und Christian Ungerer für dieses Buch verfassten Beitrag steht der Lernprozess von Technologie-Startups im Mittelpunkt. Als zentrales Element dieses unternehmerischen Lernprozesses beschreibt das Geschäftsmodell die Wertschöpfungsfunktionen, die in verschiedenen Phasen des Lebenszyklus des Startups konzipiert werden. Transaktionsbeziehungen verbinden das Modell mit der Unternehmensrealität und reifen im Idealfall im Laufe der Zeit zu einem funktionierenden Wertschöpfungsnetzwerk.

Der Beitrag beschreibt dieses unternehmerische Lernen anhand einer Stichprobe von etwa 300 Technologie-Startups und deren Businesspläne. Die Analyse zeigt empirische Evidenz für das Überleben und Wachstum derjenigen Startups, die einen ausgewogenen Status des unternehmerischen Lernens in der Reife des Wertschöpfungsnetzwerks aufweisen

André Presse, Orestis Terzidis (Hrsgb.) 2018
300 Seiten
36 Abbildungen
Springer International
9. April 2018
ISBN 978-3-319-73509-2

Radical Business Model Transformation: LEGIC Identsystems Ltd - From selling ID cards to providing access to an ID network

Viele Unternehmen setzen auf ein Geschäftsmodell, das grundsätzlich für eine andere Zeit geeignet ist. Dabei stehen Unternehmen heute unter dem Druck neuer Trends wie Digitalisierung und Servitisierung. Wenn sie versuchen, sich an ein neues Umfeld anzupassen, laufen sie Gefahr, sich auf Verbesserungen zu verlassen, die nur die Oberfläche der Entwicklung eines radikal anderen Wertversprechens antasten.

Dieses Buch ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Führungskräfte, die die Chance neuer Geschäftsmodelle nutzen und sich einen Wettbewerbsvorteil verschaffen wollen. Sie erklärt, wie man den Status quo bewertet, den Wert zukünftiger Geschäftsmodelle identifiziert und einen Transformationspfad entwickelt.

In dem gemeinsam mit Klaus Klosa für dieses Buch verfassten Beitrag wird die erfolgreiche Transformation von LEGIC, einer 100%tigen Tochter der Schweizer KABA, hin zu einem integrierte Software- und Service-Geschäftsmodell beschrieben. Die ausführliche Fallstudie, die auf die dreijährige enge Begleitung von LEGIC in dieser Transformation aufbaut, zeigt, wie eingebettete Unternehmerteams als Werkzeug zur Umsetzung organisationaler Beidhändigkeit genutzt werden können. Die detaillierte Beschreibung des Transformationspfades, von den ersten Ideen bis zur erfolgreichen Umsetzung im Markt, gibt zahlreiche Hinweise auf die Do's und Dont's und erfolgversprechende Vorgehensweisen dazu.

Rezensionen
Sehr zu empfehlen!

Das Buch ist praxisorientiert, und liest sich sehr gut, mit anschaulichen Business-Beispielen. Mir gefällt die holistische Sichtweise; neben den unterschiedlichen Geschäftsmodellen und technischen Themen wird auch die Bedeutung von neuen Führungskompetenzen „Transformational Leadership" beleuchtet. Ich kann das Buch wärmstens weiterempfehlen, auch für Menschen, die noch wenig Vorwissen haben – oder gerade auch für sie!
(Linnea Stadler, 1. September 2017 auf amazon.de)

Guter Mix aus Theorie und Praxis

Während der Urlaubszeit 2017 hatte ich die Möglichkeit das Buch Radical Business Model Transformation im Detail als eBook zu lesen. Sehr hilfreich sind die Übersichtstabellen, die Templates in Kapitel 11 sowie die Literaturbetrachtung (Geschäftsmodelle > Innovation > Transformation).
(Christopher Schulz, 25. August 2017 auf amazon.de)

Carsten Linz, Günter Müller-Stewens, Alexander Zimmermann (Hrsgb.) 2017
280 Seiten
Kogan Page
28. Januar 2017
ISBN 978-0-7494-8045-5

Integriertes Kompetenzmanagement: Strategiefokussiertes Kompetenzmanagement als Erfolgsbeitrag für Innovationsstrategien

Als Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen gilt ihre Fähigkeit, Innovationen hervorzubringen. Dazu sind Kompetenzen unabdingbar – individuelle wie auch organisationale. Das Integrierte Kompetenzmanagement nimmt die Wechselwirkungen von Kompetenzen auf den unterschiedlichen Ebenen in den Blick.

In dem gemeinsam mit Antje Freyth für dieses Buch verfassten Beitrag steht die Umsetzung von Dynamischen Fähigkeiten im Mittelpunkt. Dieser Fähigkeiten setzen u.a. Adaption auf Ebene individueller Mitarbeiter voraus. Das heißt, das Handeln und Verhalten der Mitarbeiter muss zielgerichtet beeinflusst werden können. Dazu wird ein Ansatz vorgestellt, der Prozesse strategischer Innovation und der Organisations- und Personalentwicklung integriert – strategiefokussiertes Kompetenzmanagement.

Dafür werden relevante individuelle Kompetenzen als Basis dynamischer Fähigkeiten abgeleitet. Die identifizierten Kompetenzen werden durch beobachtbare Verhaltensweisen operationalisiert und die Ergebnisse in ein spezifisches Kompetenzmodell überführt. Durch Erfassung dieser Verhaltensweisen und somit die Messung der Kompetenzausprägung können gezielte individuelle Entwicklungsmaßnahmen zur Steigerung der Innovationsfähigkeit abgeleitet werden. An einem konkreten Fallbeispiel wird die erfolgreiche Anwendung in Technologieunternehmen illustriert.

Rezensionen
Ein interessantes Fachbuch!

Ein interessantes Fachbuch, das sich an eine vorgebildete Leserschaft richtet und anspruchsvoll ein Thema beleuchtet, das vor dem Hintergrund wirtschaftlicher Herausforderungen der Zukunft hohe Priorität im Management haben sollte.
(Rouven Schäfer in: Wirtschaftspsychologie aktuell, 01/2012)

Ein gelungener Überblick zu theoretischen und praktischen Aspekte von Kompetenzentwicklung!

Das Buch bietet einen gelungenen Überblick über die nötigen theoretischen und praktischen Aspekte von Kompetenz und Kompetenzmessung, über die Ansätze für Kompetenzentwicklung und -management und die Entwicklung und Förderung von Innovationen – insbesondere unter Berücksichtigung von Diversity-Aspekten.
(Aus: Wissenschaftsmanagement, 02/2012)

Erich Barthel, Anke Hanft, Joachim Hasebrook (Hrsg.) 2011
336 Seiten
Waxmann
1. August 2011
ISBN 978-3-8309-2449-4

Vielfalt und Innovation: Individuelle Veränderungskompetenz als Erfolgsbeitrag für strategische Innovation

Dieses Buch fasst Ergebnisse eines Experten-Workshops zum Thema „Diversity und Innovation" zusammen. Die Vielfalt der Diskussionsansätze spiegelte die Vielfalt der Perspektiven von Diversity und Innovation. Die Diskussion verdeutlicht auch, dass die Bewertung und Steuerung abhängig ist vom Punkt der Messung und der Interpretation der relevanten Systemebene. Wenn Diversity und Innovation nicht nur Anspruch bleiben, sondern konkret genutzt werden sollen, dann ist eine disziplinierte und schonungslose Standortbestimmung erforderlich, weil sehr viele harte und weiche Einflussfaktoren eine Rolle spielen.

Das Buch konzentriert sich dabei auf drei Schwerpunkte: Diversity Management im Spannungsfeld innovativer Unternehmensarchitekturen, innovationsförderliche Merkmale von Diversity und Diversity in innovationsförderlichen Prozessen.

In dem gemeinsam mit Antje Freyth verfassten Beitrag zu diesem Buch wird Innovation als strategischer Kern zur Sicherung der Überlebensfähigkeit von Unternehmen betrachtet. Anpassungsfähigkeit der Organisationen ist dafür eine Voraussetzung. Diese Fähigkeit wird auch durch die individuellen Veränderungskompetenzen in der Organisation bestimmt. Um individuelle Veränderungskompetenz durch beobachtbare Verhaltensweisen und Persönlichkeitsmerkmale zu operationalisieren, wird eine interdisziplinäre Analyse vorgestellt.

Die Überführung der Erkenntnisse daraus in ein Kompetenzkonzept ermöglicht die praxisorientierte Umsetzung. Dazu werden verschiedene Rollen in Veränderungsprozessen von Organisationen charakterisiert und dafür ein verbindendes Konstrukt der „Veränderungsintelligenz" eingeführt, das alle Kompetenzen und Potenziale von Individuen zum erfolgreichen Umgang mit Veränderung betrachtet. Dafür werden geeignete Erfassungs- und Entwicklungsmethoden vorgestellt. Dies ermöglicht die konkrete Umsetzung von Diversity-Management im Innovationskontext.

Sönke Dohrn, Joachim P. Hasebrook, Martina Schmette (Hrsg.) 2011
320 Seiten
31 Abbildungen
Shaker
1. März 2011
ISBN 978-3-8322-9676-6

Vorausschau und Technologieplanung: Strategische Führungssysteme für Intermediäre der Open Innovation – Konzeption und Fallstudie

Mehr denn je kommt es auf Strategiekompetenz an, d.h. auf das frühzeitige Erkennen der Erfolgspotentiale von morgen und das rechtzeitige Erschließen dieser Erfolgspotentiale. Die Kunden zu fragen hilft nur sehr bedingt, weil diese kaum sagen werden, welche Probleme sie morgen zu lösen haben und wie die entsprechenden Lösungen zu gestalten sind. Daher ist die Grundvoraussetzung für erfolgreiches strategisches Agieren die phantasievolle Antizipation der Entwicklungen von Märkten, Technologien und Geschäftsumfeldern (Branche, Zulieferer, Politik, Gesellschaft etc.). Die systematische Vorausschau verdeutlicht die Chancen, die im Schnittpunkt der zukünftigen Marktanforderungen (Market Pull) und der technologischen Möglichkeiten von morgen (Technology Push) liegen, aber auch die Bedrohungen für das etablierte Geschäft von heute.

In dem gemeinsam mit Jérôme Gard für dieses Buch verfassten Beitrag steht die Herausforderung von Unternehmen im Mittelpunkt, beständig innovieren zu müssen, um im globalen Wettbewerb bestehen zu können. Innovation wird somit weniger ein Element erfolgreicher Differenzierung sondern Kernfrage der Überlebensfähigkeit und rückt somit in den strategischen Kern. Die Lösung dieser Aufgabe stellt wesentliche Anforderungen im Bereich der Koordination und Organisation. Dem Paradigma der Open Innovation folgend, stellt sich jedoch zusätzlich die Frage, wie neben der Koordination eigener Ressourcen die zielgerichtete und effiziente Koordination organisationsexterner Ressourcen geleistet werden kann. Dafür sind intermediäre Mechanismen strategischer Netzwerksteuerung erforderlich, die im vorliegenden Artikel beleuchtet werden. Die Fallstudie Cisco illustriert dazu ein Umsetzungsbeispiel.

Jürgen Gausemeier (Hrsgb.)
480 Seiten
Universität Paderborn Heinz Nixdorf Institut
26. Oktober 2010
ISBN-13: 978-3939350958

Praxisorientierte Unternehmensplanung mit harten und weichen Daten: Dynamik in der strategischen Führung

Viele Großunternehmen, Konzerne und auch immer mehr Mittelständler verfügen heute - durch Wachstum, Fusionen und Zukäufe - über eine Vielzahl von selbständigen Geschäftseinheiten in zahlreichen Regionen der Welt und mit heterogenen Geschäftsfeldern. Im gleichen Maße, wie die Anzahl der Geschäftseinheiten wächst, nimmt auch die Komplexität bei der Strategieentwicklung im Unternehmen zu. Im Buch vorgestellt wird ein softwarebasiertes strategisches Führungssystem, das im Bereich der strategischen Planung auf die Bedürfnisse von Großunternehmen und Konzernen zugeschnitten ist.

Der Beitrag zu diesem Buch konzentriert sich auf die Herausforderung, dass eine strategische Führung, die „dynamische Fähigkeiten" entwickeln möchte, sich auf organisationelle Routinen fokussieren sollte. Damit verliert der strategische Plan eher an Bedeutung und der Prozess der strategischen Führung selbst rückt in den Mittelpunkt. Strategische Führungsprozesse müssen daher sicherstellen, dass sich das Unternehmen mit den sich ändernden Markt- und Wettbewerbskräften austauscht. Unterstützende Informations- und Kommunikationssysteme fokussieren auf das Management von Wissen und die Zusammenarbeit in Netzwerken.

Rezensionen

Interessant sind die Erläuterungen, wie immaterielle Werte und sogenannte weiche Daten zu fassbaren Informationen verdichtet werden können. ... es finden sich einige interessante Ergebnisse und Botschaften von Strategieplanern aus großen Unternehmen, die sichtbar machen, warum Strategieplanung so aufwendig ist und so oft scheitert.
(in: business-wissen.de, July/2010)

Das Buch bietet eine engagierte Auseinandersetzung mit den Problemfeldern der Unternehmensplanung und mit der Realität der üblichen ... Praxis. Themenführung eingebaute Interviews und Beispiele erhöhen den Praxisbezug. Abbildungen, Infokästen und eine verständliche Sprache gewährleisten die Lesefreundlichkeit. Die Autoren bieten insgesamt einen praxisgerechten und betont problemorientierten Abriss des Strategieprozesses.
(in: Controller Magazin, September-October/2010, Issue 5, S. 96)

Diese Neuerscheinung widmet sich Ablauf und Organisation des Strategieprozesses und den dabei zu bewältigenden Sachverhalten und zu meisternden Problemen. Den Angaben nach basiert das Buch im Wesentlichen auf mehreren empirischen Untersuchungen ... bietet eine engagierte Auseinandersetzung mit den Problemfeldern der Unternehmensplanung und mit der Realität der üblichen ... anzutreffenden Praxis.
(in: Controller's eNews (Controller Magazin), 27/January/2011)

Alexander Zimmermann (Hrsgb.) 2009
160 Seiten
Springer
18. November 2009
ISBN 978-3-540-89249-6

Vorausschau und Technologieplanung: Ein neuer Ansatz für Innovationsplattformen – Living Lab Ansatz und Fallstudie

Mehr denn je kommt es auf Strategiekompetenz an, d.h. auf das frühzeitige Erkennen der Erfolgspotentiale von morgen und das rechtzeitige Erschließen dieser Erfolgspotentiale. Die Kunden zu fragen hilft nur sehr bedingt, weil diese kaum sagen werden, welche Probleme sie morgen zu lösen haben und wie die entsprechenden Lösungen zu gestalten sind. Daher ist die Grundvoraussetzung für erfolgreiches strategisches Agieren die phantasievolle Antizipation der Entwicklungen von Märkten, Technologien und Geschäftsumfeldern (Branche, Zulieferer, Politik, Gesellschaft etc.). Die systematische Vorausschau verdeutlicht die Chancen, die im Schnittpunkt der zukünftigen Marktanforderungen (Market Pull) und der technologischen Möglichkeiten von morgen (Technology Push) liegen, aber auch die Bedrohungen für das etablierte Geschäft von heute.

In Zentrum des Beitrages für dieses Buch stehen die besonderen Herausforderungen, vor denen Unternehmen im globalisierten Zeit- und Innovationswettbewerb stehen. Dies erfordert die Entwicklung neuer Führungsmethoden für Innovationsprozesse. Diese müssen auf die effizientere Gestaltung des Übergangs von Technologieentwicklung zu erfolgreicher Kommerzialisierung gerichtet sein. Der Beitrag zeigt auf, dass dafür die frühe Einbindung von Anwendern in den Innovationsprozess und die Reduzierung der Risikoperzeption bei den für die Kommerzialisierung wichtigen Stakeholdern und Partnern zu leisten ist. Dazu stellt der Beitrag ein derzeit sich entwickelndes Vorgehensmodell – Living Lab Innovation – vor. Dieses wird anhand einer konkreten Living Lab Implementierung und einer Fallstudie, die erfolgreiche Unternehmensgründung von COLIQUIO vorgestellt. Es wird gezeigt, dass Living Labs zumindest für bestimmte Technologiebereiche Intermediärrollen übernehmen und Innovation im Sinne der hier gestellten Anforderungen unterstützen können.

Jürgen Gausemeier (Hrsgb.)
500 Seiten
Universität Paderborn Heinz Nixdorf Institut
16. November 2009
ISBN-13: 978-3939350842

Productivity in Sales based on interoperability

Im Mittelpunkt dieses Tagungsbandes steht die Interoperabilität im Zusammenhang mit Verbesserungen im Vertrieb, insbesondere bezogen auf Produktivität und Effizienzsteigerung im Vertrieb. Interoperabilität kann als integrierter und nahtloser Informationsfluss definiert werden: Vom Produktmanagement über Forschung & Entwicklung bis hin zu Produktion und Vertrieb. Dabei ist die Schnittstelle zwischen Produktmanagement/-entwicklung und Vertrieb von entscheidender Bedeutung. Um das zu bewältigen, müssen F&E und Vertrieb Hand in Hand arbeiten. Dies auf Kundenseite zu erreichen, geht weit über eine rein technische Integration von IT-Systeme hinaus. Es geht vielmehr um die Fähigkeit zur effizienten Interaktion und Zusammenarbeit.

Die Beiträge gehen auf wissenschaftliche Konzepte ein und zeigen Fallbeispiele aus der Industrie auf. Sie fokussieren auf Projekterfahrungen und erfolgreiche Implementierungen. Vor allem die Fallstudien zeigen neue und effizientere Möglichkeiten zur strategischen Steuerung des Außendienstes. Die Branchenbeispiele veranschaulichen wie Unternehmen die Fähigkeit entwickeln können, schnell und innovativ zu agieren, Veränderungen im Wettbewerbsumfeld schnell aufzunehmen und umzusetzen. Mit Schwerpunkt auf das Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Innovation unterstreichen Beiträge die Bedeutung der Interoperabilität im Hinblick auf die nahtlose Integration von Geschäftsprozesse und -systeme.

Kai Mertins, Guido H. Baltes (Hrsgb.) 2009
91 Seiten
International Journal of Interoperability in Business Information Systems
1. September 2009
ISSN:1862-6378

Prof. Dr. ing. Guido H. Baltes Keynotes - Logo
powered by webEdition CMS