Kompetent, fesselnd, inspirierend

In Keynotes und in Panelbeiträgen kombiniere ich Wissen und Erfahrungen als Unternehmer, Manager und Wissenschaftler. Meine Vorträge zeigen pointiert, kurzweilig und mit anschaulichen Beispielen, wie etablierte Unternehmen die Disruption von innen erfolgreich umsetzen können. Als Moderator orchestriere ich Ihre Veranstaltungen souverän und öffne die Teilnehmer zu einem spannungsreichen Meinungsaustausch.

Keynote Themen − Beispiele

#1Strategische Innovation erfolgreich umsetzen – so gelingt Disruption von innen

Der Wandel unserer Zeit löst radikale Veränderungen aus. Unternehmen können diese jedoch auch als Chance begreifen und nutzen. Dafür ist es notwendig, dynamische Fähigkeiten zu stärken – insbesondere die, gleichzeitig Bestehendes zu optimieren und radikal Neues aufzubauen. Eine Möglichkeit der Umsetzung: Eingebettete Unternehmerteams als kleine agile Einheiten, die mit der Kernorganisation verbunden bleiben.

In der Key Note werden die Herausforderungen der Disruption von innen erläutert und anhand von Beispielen aus der Praxis gezeigt, wie sich mit solchen agilen Einheiten strategische Innovation erfolgreich umsetzen lässt.

Teilnehmer, die diese Key Note gehört haben, ...

  • verstehen, welches die Treiber radikaler Veränderungen im Umfeld sind und welche Herausforderungen daraus für das eigene Geschäft entstehen können
  • lernen, welche (Innovation-)Strategien in diesem Umfeld erfolgversprechend sind und warum inkrementelle Innovation nicht (mehr) ausreicht
  • verstehen, wie unterschiedliche Arten der Innovation mit verschiedenen Vorgehensweisen parallel implementiert werden können
  • lernen, wie mit eingebetteten Unternehmerteam flexible strategische Innovationsoptionen parallel zum Kerngeschäft entwickelt werden können
  • nehmen für ihre eigene Organisation erste konkrete Anwendungsmöglichkeiten mit und reflektieren mögliche Umsetzungsbarrieren

#2"Beidhändig" zum Erfolg – so gehen Optimieren und Erneuern Hand in Hand

Die zunehmende Komplexität im Unternehmensumfeld können Unternehmen als Chance begreifen, wenn sie die Fähigkeit entwickeln, das bestehende Kerngeschäft zu optimieren und gleichzeitig neue Geschäftsfelder aufzubauen, um Wachstum zu erneuern. Um diese „Beidhändigkeit" (Ambidextrie) im Unternehmen umzusetzen, müssen Organisationsgestaltung und Führung je nach Kontext differenziert und eine Organisation mit unterschiedlichen Regelsätzen implementiert werden.

Die Key Note zeigt, wie Ambidextrie konkret umgesetzt werden kann und an welchen Prinzipien sich - je nach Kontext - Führung orientieren sollte.

Teilnehmer, die diese Key Note gehört haben, ...

  • verstehen, welcher Treiber im Unternehmensumfeld höhere Dynamik und Volatilität auslösen und welche Konsequenzen entstehende Komplexität hat
  • lernen, in welchen Fällen eher „klassische" Führung und in welchen eher agile Führung förderlich ist und wie Organisationsgestaltung in dem Sinne differenziert werden kann
  • verstehen die Prinzipien differenzierter Organisationsgestaltung und des kontextbezogenen Wechsels zwischen beiden Führungsprinzipien
  • lernen Prinzipien für die Implementierung, Umsetzung und Führung agiler (eingebetteter) Unternehmerteams kennen
  • nehmen für ihr eigenes Unternehmen Gestaltungshinweise für die Umsetzung agiler Unternehmerteams zur Adressierung strategischer Innovationsthemen mit

#3Alles digital – was nun? So gelingt die Digitale Transformation!

Die Digitalisierung löst radikale Veränderungen aus. Diese können Unternehmen nicht nur als Bedrohung, sondern auch als Chance begreifen. Sie sollten dazu jedoch die dynamische Fähigkeit aufbauen, gleichzeitig Bestehendes zu optimieren und Neues zu schaffen. Im Umgang mit dieser „Beidhändigkeit" liegt die eigentliche Herausforderung der digitalen Transformation. Denn für die Führung entsteht daraus eine höhere Komplexität, die es zu bewältigen gilt.

Die Keynote zeigt anhand zahlreicher Unternehmens- und Fallbeispiele aus der Praxis die wesentlichen Herausforderungen der Digitalen Transformation auf. Und sie stellt geeignete Methoden vor, diese erfolgreich zu bewältigen.

Teilnehmer, die diese Key Note gehört haben, ...

  • verstehen, wie die digitale Transformation Dynamik und Volatilität im Unternehmensumfeld steigert
  • lernen, wie diese Herausforderungen den Führungskontext verändern und zu einem Paradigmenwechsel im Management führen
  • verstehen, wie der Komplexitätsherausforderung durch Führungsverhalten und Organisationsgestaltung begegnet werden kann
  • lernen erste Gestaltungshinweise für beidhändige Führung und Organisationsgestaltung (Ambidextrie) auch anhand von konkreten Beispielen und Fällen aus der Praxis kennen
  • nehmen für ihren eigenen Führungskontext konkrete Leitlinien für die Förderung von Agilität für den Arbeitsalltag mit

#4Leadership 4.0 – so bewältigt veränderte Führung den Wandel unserer Zeit

Die fortschreitende Digitalisierung führt zu dynamischen Veränderungen im Unternehmensumfeld – die Volatilität der Märkte erhöht sich teils dramatisch und damit auch die Unsicherheit. „Traditionelle" Managementmethoden stoßen in diesem Umfeld an ihre Grenzen und müssen daher erweitert werden. Agilität ist hier ein hilfreiches Konzept, um der „Komplexitätsfalle" in der Führung zu entgehen. In der Umsetzung können jedoch Paradoxien und Konflikte auftreten. Diese gilt es mitzudenken, um dieser Herausforderung erfolgreich begegnen zu können.

Die Keynote zeigt notwendige Veränderungen und Paradigmenwechsel in Führungsprinzipien auf. Und sie erläutert anhand von Beispielen aus der Praxis, wie man ein verändertes Managementverständnis umsetzen und damit erfolgreich den Herausforderungen im Wandel unserer Zeit begegnen kann.

Teilnehmer, die diese Key Note gehört haben, ...

  • verstehen, woher die Herausforderungen steigender Dynamik und Volatilität im Unternehmensumfeld entstehen
  • lernen, wo traditionelle Managementmethoden hier an Grenzen stoßen und welche Paradigmenwechsel im Management notwendig werden
  • verstehen, welche veränderten Führungsprinzipien für die Umsetzung von Agilität im Sinne von „Leadership 4.0" notwendig sind
  • verstehen, wie der Komplexitätsherausforderung durch Führungsverhalten und Organisationsgestaltung begegnet werden kann
  • lernen erste Gestaltungshinweise für die Umsetzung agiler Führung und dynamischer Fähigkeiten in der Organisation auch anhand von konkreten Beispielen und Fällen aus der Praxis kennen
  • nehmen für ihren eigenen Führungskontext konkrete Leitlinien für die Förderung von Agilität im Arbeitsalltag mit

#5Digital-gestützte Geschäftsmodelle - so sind sie erfolgreich umzusetzen

Die Digitalisierung beschleunigt die Veränderung von Märkten, Unternehmen und Geschäftsmodellen. Unternehmen müssen deshalb dynamische Fähigkeiten entwickeln, um diese Umwälzungen aktiv nutzen und gestalten zu können. Unterstützen können sie dabei eingebettete Unternehmer¬teams, die als agile Einheiten integrierte Innovation von Produkt, Service & Geschäftsmodell entwickeln. Um so die Innovations- und Veränderungsfähigkeiten zu verbessern, müssen Unternehmen jedoch höhere Komplexität bewältigen und eine geeignete Balance von Autonomie und Kontrolle etablieren.

Die Key Note zeigt anhand zahlreicher Fallbespiele aus der Industrie wie digital-gestützte Geschäftsmodelle konkret entwickelt und umgesetzt werden können. Und sie erklärt, wie diese Art der Innovation neue Geschäfts- und Wachstumsmöglichkeiten eröffnet.

Teilnehmer, die diese Key Note gehört haben, ...

  • verstehen, was die spezifischen Herausforderungen und Auslöser beschleunigter Veränderungen im Kontext der Digitalisierung sind
  • lernen, wie diese beschleunigten Veränderungen sich auf der Kunden- und Marktseite sowie auf Kundenverhalten und Geschäftsmodelle auswirken
  • erhalten Einblicke dazu, welche Umsetzungen der Digitalisierung es gibt, die schon heute ein stück- weit über die eigenen Phantasie hinausgehen
  • verstehen, welche Gemeinsamkeiten sich in erfolgreichen Praxisbeispielen bei der unternehmerischen Adressierung dieser Herausforderungen zeigen
  • nehmen für die eigene Organisation Erkenntnisse mit, wie mit der Implementierung hochagiler und (teil-) autonomer Unternehmerteams die Umsetzung digital-gestützter Geschäftsmodelle gelingen kann
Prof. Dr. ing. Guido H. Baltes Keynotes - Logo
powered by webEdition CMS